Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Ellerbek, Kreis Pinneberg, Schleswig-Holstein:

Halbrunde Anlage aus aufgemauerten Natursteinen. In der Mitte ein Findling, darauf ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen auf einer Kugel. Auf dem Findling Gedenkplatte mit Namen der Kriegsopfer des Ersten Weltkrieges. Inschrift: „Zum Gedenken der Gefallenen u. Vermißten beider Weltkriege.“  An der Mauer weitere Namenstafeln für die Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges sowie des einen Gefallenen von 1870/71.

Ellerbek, Foto © Uwe Schärff

Inschriften:


Zum Gedenken
der Gefallenen u. Vermißten
beider Weltkriege
 

Namen des Gefallenen von 1870/71:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Füsilier

BANDMANN

H.F.E.

18.08.1870 bei Gravelotte

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesjahr

Bemerkungen

BORNHOLD

Friedr.

1917

1)

CORDS

Hermann

1917

 

CORDS

Richard

1916

 

CORDS

Wilhelm

1916

 

EMMERICH

Hans

1918

 

FLEGE

Joch.

1914

 

HATJE

Willy

1916

 

HEIDORN

Alb.

1917

Vermißt

LENTFÖHR

Rud.

1915

Vermißt

MARTENS

Heinr.

1916

 

PÖPPLAU

Artur

1918

 

RAMCKE

Herm.

1917

 

RAMCKE

Wilh.

1915

 

RAMCKE

Willy

1916

 

SEIDER

Hermann

1918

 

SCHADENDORF

Wilh.

1918

2)

SCHARF

Hans

1918

 

SCHUMACHER

Friedr.

1917

 

STOLDT

Hinrich

1916

 

TIMM

Hans

1918

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Bemerkungen

ALDAG

Heinrich

 

ALDAG

Willi

 

ANDREES

Henry

Vermißt

BLUNK

Max

 

BORNHOLD

Johannes

 

BRAMMANN

Wilhelm

 

BROSZEIT

Erich

 

BROSZEIT

Max

 

BUSSE

Paul

 

CHARCHULLA

Gustav

3)

CHRISTOFF

Herbert

 

DEUTSCHMANN

Max

 

DIECKMANN

Robert

 

DIECKMANN

Willi

Vermißt

DISCHEREIT

Otto

 

DRESE

Alfred

 

ELLERBROCK

Richard

Vermißt

FELLBRICH

Johann

Vermißt

FELLBRICH

Ernst

Vermißt

FENNEBERG

Johannes

Vermißt

FUHRMANN

Otto

 

HANF

Walter

Vermißt

HASS

Erich

 

HEIN

Julius

Vermißt

HEINS

Werner

Vermißt

HELLMIG

Friedrich

Vermißt

HEYDORN

Erwin

 

HILLER

Wilhelm

 

JÄGER

Franz

 

KALMUS

Friedrich

 

KOHRS

Walter

 

KUDENHOLDT

Klaus

 

KURBJUHN

Friedrich

 

LANGE

Alfons

Vermißt

LAUBRINUS

Felix

Vermißt

LAUBRINUS

Gerhard

 

LAUBRINUS

Werner

 

LEU

Erich

Vermißt

LUCHT

Hugo

 

LÜBBERS

Hermann

 

MAAS

Max

 

MANTHE

Erich

 

MEINKE

Paul

Vermißt

NEWIGER

Franz

 

NEWIGER

Kurt

Vermißt

NEWIGER

Willi

 

OSTERMANN

Franz

 

PETERS

Leo

 

PÖPPLAU

Kurt

Vermißt

PREUSS

Christoph

Vermißt

PREUSS

Hermann

 

RAMCKE

Waldemar

 

RAMCKE

Herbert

 

RAMCKE

Hermann

 

RAMCKE

Robert

 

RECHTER

Hans

 

REINICKE

Paul

 

RIMS

Walter

 

SEEMANN

Walter

 

SENGBUSCH

Helmut

 

SCHADENDORF

Benno

4)

SCHERER

Ludwig

 

SCHMIDT

Ernst

Vermißt

SCHULTZE

Günther

 

SCHÜMANN

Hermann

 

SCHÜTZ

Adolf

Vermißt

SPORNHAUER

Paul

Vermißt

STEINORT

Fritz

 

STOLDT

Ernst

Vermißt

STOLDT

Herbert

 

TANTO

Wilhelm

 

WARNICK

August

 

WILKENS

Rudolf

 

WOLF

Jonny

 

ZWINGELBERG

Albert

 

ROOS

Anna

Bombenopfer

SCHILDBORN

Anna

Bombenopfer

SCHILDBORN

Horst

Bombenopfer

SCHILDBORN

Rolf

Bombenopfer

CLAUSEN

Sönke

Bombenopfer

VOSS

Johannes

Bombenopfer

VOSS

Wilhelmine

Bombenopfer

BLANKENBURG

Gerhard

 

BOENING

Joachim

 

CLASEN

Werner

 

DIEKGRÄF

Kurt

 

EHLERS

Hermann

 

HANAU

Hermann

 

HARTENSTEIN

Alfred

 

HEINEMANN

Friedrich

 

JANTZEN

Bernhard

 

LUDT

Hans

 

PREPENS

Otto

 

PREUKSCHAT

Hans

Vermißt

RAMCKE

Rolf

 

SOMMER

Otto

 

WILHOF

Paul

 

ZENTHOEFER

Heinz

Vermißt

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) (sofern identisch): Bornholdt, Friedrich, Dienstgr.: Unteroffizier, Todesd.; 16.06.1917.  [Y0339261]  Friedrich Bornholdt ruht auf der Kriegsgräberstätte in Warmériville (Frankreich). Block 2 Grab 1207

2) (sofern identisch): Schadendorf, Wilhelm, Dienstgr.: Landsturmm., Todesd.: 18.04.1918. [C0614494]  Wilhelm Schadendorf ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Sailly-sur-la-Lys (Frankreich). Block 2 Grab 390

3) Charchulla, Gustav, Dienstgrad: Volkssturmmann, Geburtsdatum: 02.11.1896, Todes-/Vermißtendatum: 02.1945.  [W4002835]  Gustav Charchulla wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Skomack Wielki – Polen.  

4) Schadendorf, Benno, Dienstgrad: Wachtmeister, Geburtsdatum: 28.10.1920 in Ellerbeck, Todes-/Vermißtendatum: 21.10.1944.   [H3533784]  Benno Schadendorf ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Wegberg-Dalheim-Rödgen (BRD). Reihe 1 Grab 2

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Ellerbek“ bei www.volksbund.de/graebersuche:

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

DORFSDOTTER

Willi

24.10.1943

5)

JACOBSEN

Karl Christoph

25.07.1941

6)

SCHMIDT

Werner

14.03.1943

7)

SCHRÖDER

Hans

06.09.1942

8)

WIECH

Günther

16.02.1944

9)

WILLRODT

Heinz Bruno

26.04.1943

10)

5) Dorfsdotter, Willi, Dienstgrad: Grenadier, Geburtsdatum: 03.04.1907 in Ellerbek, Todes-/Vermißtendatum: 24.10.1943, Todesort: Kriwoy Rog, Nordrand.  [M1867736]  Willi Dorfsdotter wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kriwoj Rog – Ukraine.  

6) Jacobsen, Karl Christoph, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 05.02.1910 in Ellerbek, Todes-/Vermißtendatum: 25.07.1941, Todesort: Krgs.Laz.Balti.  [K3006100]  Karl Christoph Jacobsen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Balti – Moldawien.  

7) Schmidt, Werner, Dienstgrad: Reiter, Geburtsdatum: 03.10.1909 in Ellerbek, Todes-/Vermißtendatum: 14.03.1943, Todesort: Mjadwjedna.  [Z1942126]  Werner Schmidt ruht a.d. Kriegsgräberst. Korpowo-Sammelfriedhof (Rußland). Bl.15 Rh.2 Gr.65

8) Schröder, Hans, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 05.09.1908 in Ellerbek, Todes-/Vermißtendatum: 06.09.1942, Todesort: Chadyshennsskaja.   [B3436812]  Hans Schröder wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Chadyshensk – Rußland.  

9) Wiech, Günther, Dienstgrad: Grenadier, Geburtsdatum: 26.01.1925 in Ellerbek, Todes-/Vermißtendatum: 16.02.1944, Todesort: Ustje am Sswiblo-See.  [X3164324]  Günther Wiech wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Grudinino – Rußland.  

10) Willrodt, Heinz Bruno Helmuth, Geburtsdatum:  09.05.1906 in Ellerbek, Todes-/Vermißtendatum: 26.04.1943, Todesort: in Kgf UdssR.  [J2267567]  Heinz Bruno Helmuth Willrodt wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  

Datum der Abschrift: Juli 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten