Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel








Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Dresden-Marsdorf, Sachsen:

PLZ 01108

Das Denkmal befindet sich unmittelbar an der Straße am Rande von Marsdorf. Das Denkmal für den 1.Weltkrieg besteht aus einem großen und drei kleineren Granit-Findlingen. Der rechte und linke kleinere Granit-Findling enthält jeweils 5 Namen. Davon sind jedoch nur 2 Namen lesbar. Der mittlere Stein enthält die Inschrift.

Zum Gedenken an die Gefallenen des 2.Weltkrieges wurde eine weiterer unbehauener Stein mit den Namen darunter gesetzt. Das Denkmal ist stark verwittert.  Auch hier sind nur wenige Namen lesbar. Das Denkmal wird offensichtlich durch Bepflanzung betreut.

Dresdenp-Marsdorf, Foto © 2006 Jörg Schlechte

Inschriften:


1914
1918

Vergiss mein Volk die
treuen Toten nicht !

Die dankbare
Gem. Marsdorf
ihren im Welt-
kriege gefal-
lenen Söhnen.

1939 – DIE TOTEN MAHNEN - 1945

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum

Einheit

Bemerkungen

Grenadier

CREUTZ

Robert

11.05.1891  Marsdorf

27.09.1914

 

 

 

EICHHORN

Max

08.06.1885  Marsdorf

06.11.1918

Munit.-Kol. 1267

 

 

EICHHORN

Rich.

25.08.1887  Marsdorf

31.07.1917

Res.-Inf.-Regt. 241

 

 

HILLER

Walter

30.03.1898  Marsdorf

14.11.1918

Feldart.-Regt. 68

 

 

HOFMANN

Albin

08.09.1887  Marsdorf

10.07.1916

Feldart. 19

 

 

MEIßNER

Jul. Martin

09.09.1886  Marsdorf

31.08.1916

Res.-Jäger-Batl. 25

 

 

MEIßNER

Paul

20.09.1885  Marsdorf

04.05.1918

Inf.-Regt. 103

 

 

NAUMANN

Franz

21.04.1885  Marsdorf

27.05.1918

Garde-Regt. z. Fuß

 

 

OPITZ

Artur

12.10.1898  Marsdorf

26.09.1917

Res.-Jef.-Regt. 392

vermisst

 

SOMMERFELD

Paul

Königsbrück

08.04.1918

Schützen-Regt. 108

27 Jahre

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

BEHNISCH

Erhard

23.05.1925 Marsdorf

29.10.1943
24.01.1944

vermisst

 

BÖHMIG

Paul

07.04.1899

1945

vermisst

 

CREUTZ

Horst

25.11.1924

22.06.1944

 

Obergefreiter

CREUTZ

Johannes

28.12.1922

29.09.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (Italien). Endgrablage: Block 30 Grab 863

Gefreiter

CREUTZ

Rudolf

24.02.1911 Marsdorf

09.07.1942 Babenka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk-Besedino -Sammelfriedhof (Rußland). Endgrablage: Block 3 Reihe 2 Grab 69

 

EICHHORN

Georg

29.10.1913

19.05.1943

Bäckermeister, Sohn des gefallenen Richard EICHHORN

 

GÖRNER

Kurt

05.09.1909

1944

Schlosser, vermisst

 

GOTTWALD

Erich

 

01.03.1944

vermisst

 

GÜNTHER

Martin

05.11.1903

30.05.1944

Bauer, vermisst

 

HENZE

Georg

04.09.1915

1944

vermisst

 

HEROLD

Manfred

29.01.1924

16.12.1944

 

Gefreiter

HOFMANN

Horst

19.12.1921 Marsdorf

26.07.1941 Labuschnaja

 

Gefreiter

HOFMANN

Martin

06.04.1904

12.03.1945

verstorben, Landwirt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly (Frankreich). Endgrablage: Block 19 Reihe 3 Grab 165

 

JURSCH

Erich

 

23.12.1943

 

Gefreiter

JURSCH

Kurt

26.06.1903 Zochau

10.01.1945 Düren

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Merzenich-Golzheim (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Grab 5

 

KÜHN

Wolfhard

 

1945

vermisst

 

KUNTZSCH

Kurt

15.02.1906 Marsdorf

01.01.1945 Allenstein / Osterode Ostpreussen

vermisst, Bauer

 

LEGLER

Bruno

 

1945

 

 

LORENZ

Rudi

14.07.1913

01/03/1943

Dachdecker, vermisst

Soldat

MEIßNER

Arthur

23.05.1900 Marsdorf

05/21/1945

verstorben, Landwirt/Zimmerer, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Weiden (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Grab 125

 

MEIßNER

Georg

20.05.1903

1947

Arbeiter, in Kriegsgefangenschaft verstorben

 

MEIßNER

Gerhard

02/02/1920

1945

vermisst

 

MEIßNER

Günter

16.01.1923 Marsdorf

1944 01.01.1943 Stalingrad

vermisst

Schütze

MEIßNER

Heinz

07.03.1920 Marsdorf

25.02.1942 B. Cholm

 

 

MEIßNER

Helfried

17.10.1924

1945

vermisst

Stabsgefreiter

MEIßNER

Kurt

01.05.1918 Marsdorf

18.03.1945 28.03.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Diedersdorf b Seelow (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Grab 42

 

MEIßNER

Siegfried

11.10.1924

31.08.1943

 

Unteroffizier

MEIßNER

Walter

19.08.1913 Marsdorf

14.11.1944 Feldlaz. mot. 681

 

 

NAUMANN

Hartmut

26.09.1924

22.03.1944

Schlosser

Schütze

OPITZ

Heinz

29.04.1914 Marsdorf

10.06.1942 Siborowka ostw.

Ofensetzer und Fliesenlegermeister

 

OPITZ

Konrad

01.07.1901

1945

Besitzer des Restaurants, wohnte in Medingen, vermisst

 

RUHLAND

Werner

25.08.1915

06.0.41945

Zimmerer, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mattersburg (Österreich). Endgrablage: Block 8 Reihe 2 Grab 1295

 

SICKERT

Walter

1915 Seifersdorf

1945

wohnte in Seifersdorf, vermisst

 

WERNER

Walter

06/09/1916

09.08.1942

 

Anmerkung: Daten in blauer Schrift befinden sich nicht am Denkmal. Diese und weitere (am Denkmal unleserliche Inschriften) Angaben wurden mir freundlicherweise von Herrn Gert Kallauch zur Verfügung gestellt. Angaben in grün laut Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datum der Abschrift: 26.09.2006
Korrektur und Ergänzungen vom : 27.11.2010

Beitrag von: Jörg Schlechte
Foto © 2006 Jörg Schlechte