Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 


Hamburg, Kirche St. Michaelis
(2. Teil), Ost-West-Straße

 Hamburg, Kirche St. Michaelis

Die Tafeln hingen ursprünglich an der Wand in der ehemaligen „Gedächtnishalle für die Gefallenen im Weltkriege 1914-18“ (jetzt Eigangsbereich der Kirche) und zwar rechts und links vom Zugang zur Kirche. Sie wurden aber direkt nach dem 2. Weltkrieg entfernt und ins Magazin verbracht, vorbehaltlich einer nie geschehenen anderweitigen Aufstellung.

Gedenktafeln des Kameradschaftsbundes der 76er. Rechteckige, oben gerundete, spitz zulaufende Tafeln von einem Lorbeerkranz umrahmt und mit dem Eisernen Kreuz in einem Blätterkranz in der Spitze. Die Gedenkinschrift im gerundeten Teil oben. Darunter in drei Spalten die Namen.

Inschriften:

Seinen im Weltkriege 1914-1918 den Heldentod erlittenen lieben Kameraden in dankbarer Erinnerung. Der Kameradschaftsbund der 76er in Hamburg.

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

ANDERSEN

Andreas

BADE

Hermann

BÄTJER

Emil

BANNIER

Paul

BARTELS

Wilhelm

BARTLING

Heinrich

BAUSER

Gustav

BECKER

Wilhelm

BEHREND

Karl

BEHREND

Otto

BEHRMANN

Heinr.

BERAN

Ferdinand

BIERMANN

Arnold

BONG

Ernst

BRANDT

Max

BRUNOTTE

Ernst

BRUSE

Wilhelm

BUCHTMANN

Heinr.

CÖLLEN

Johannes

DEICKE

Henry

DIECKMANN

Fritz

DITTMANN

August

DODECK

Carl

DONATH

Friedrich

EBERTS

Otto

ECKHOLT

Rudolf

EGGERS

Friedrich

EVERS

Heinrich

FELDMANN,

Friedr.

FERK

Albert

FÖLSCH

Erich

FRANK

Theodor

FROMHEIN

John

FROST

Friedrich

GEIGER

Arthur

GENSKE

Wilhelm

GEHRKE

Carl

GIERING

Walter

GLÖUER

Martin

GÖBEN

Paul

GOSAU

Georg

GRAMCKO

Herm.

GRELL

Julius

GRELLE

Wilhelm

HABENICHT

Rud.

HADLER

Hugo

HAGEL

Friedrich

HAMPE

August

HARTMANN

Hans

HAUB

Emil

HEITMANN

Willi

HENCKEL

Georg

HENCKELL

Johann

HERRMANN

Andreas

HEUSER

Eduard

HIRSCHLER

Franz

HOBELSPERGER

H.

HOLBNORN

Edgar

HORN

Karl

HUGO

Fritz

HUHS

Max

JANKOWSKI

Aug.

JOBS

Martin

JOHNS

Karl

JUNGE

W.

JUNGK

Georg

KESLER

Hans

KNAACK

Fritz

KNECHT

Paul

KNOCHE

Friedrich

KÖLLN

Peter

KÖNCKE

Hugo

KÖRTING

Robert

KÖSTER

Siegfried

KORTE

Friedrich

KREISSLER

Franz

KRELLENBERG

Ernst

KRIESCHE

August

KROHN

August

KÜSTER

Wilhelm

KUSENACK

August

LABHARD

Carl

LANGE

Hermann

LANGREHR

Henry

LECKBAND

Wilhelm

LEMBKE

Kurt

LÖSCHBURG

Luis

LOHMANN

Gustav

LUCKMANN

Karl

LÜBBREN

Heinrich

LÜDERS

Hans

MARTENS

Alfred

MEBIUS

Leopold

MEIBOHM

Carl

MEYER

Friedrich

MEYER

Heinrich

MÖLLER

Alfred

MÖLLER

Carl

MOHR

Martin

MÜLLER

Adolf

MÜLLER

H.

MÜLLER

Hermann

MUSFELDT

Wilhelm

NIEMEYER

Julius

OHL

Cäsar

OTSCHIKOWSKI

H.

OTTO

Ludwig

PAETOW

Adolf

PAHLAS

Albert

PASCHEN

Eduard

PASCHEN

Georg

PAULSEN

Hermann

PETERS

Karl

PETERS

Ernst

PETERSEN

Adolf

PIEPLOW

Otto

POPPE

Maximilian

PRAUSE

Hugo

PROWE

Carl

QUAD

Hermann

QUAST

Heinrich

RABE

Heinrich

RAMM

Heinrich

RATHJENS

Hugo

RENDSBURG

Siegfr.

RIEPER

Heinrich

RODY

Hermann

ROLLE

Karl

RUHSTEIN

Johannes

RUNGE

Wilhelm

SAMOW

Emil

SANDER

Carl

SCHARNBERG

Hugo

SCHARENHORST

Heinr.

SCHEFFUSS

Rudolf

SCHMIDT

Franz

SCHMIDT

Friedrich

SCHMIDT

Otto

SCHNEIDER

Paul

SCHOOP

August

SCHRÖDER

August

SCHUBART

Johannes

SCHÜLKE

Rudolf

SCHULTESS

Martin

SCHUMANN

Fried.

SCHUNICH

Joseph

SCHWARZ

Gustav

SIEGELER

Wilhelm

SIEMS

Robert

SIEVERS

Franz

SIMAN

Walter

SOLTAU

Ernst

SPARR

Wilhelm

SPRINGER

Carl

STAHMER

Emil

STEINDORF

Albert

STOCKMANN

Ludw.

STOLLE

Carl

STOLLEY

Ernst

STRASSER

Julius

SÜLTER

Ludwig

SUSSMANN

John

SVENSSON

August

TEWES

Alfred

TRAMPE

Georg

UHLMANN

Alfred

VENTHIEN

Otto

VOIGT

Karl

VOIGTS

Emil

WANDERSCHECK

H.

WARNKE

Max

WEINREBE

Johann

WEISE

Richard

WEISS

Carl

WELLMANN

Otto

WESTPHALEN

Adolf

WETZIG

Hans

WEUSTENHAGEN

P.

WICHMANN

Berth.

WILLE

Hermann

WILLE

Richard

WOEST

Otto

ZERRENNER

Emil

ZINK

Otto

2. Satz Wandtafeln:

Die folgenden Tafeln hingen ursprünglich an der Wand in der ehemaligen „Gedächtnishalle für die Gefallenen im Weltkrieg 1914-18“ (jetzt Eingangsbereich der Kirche) und zwar an der rechten und linken Wand, wo jetzt die Kasse ist (für die Buchstaben A-L)  und gegenüber (für M-Z). Sie wurden aber direkt nach dem 2. Weltkrieg entfernt und ins Magazin verbracht, vorbehaltlich einer nie geschehenen anderen Aufstellung.

Namentafeln der Gefallenen des 1. Weltkrieges 1914/18 in der großen Michaeliskirche (Hamburg). Rechteckige, oben gerundete, spitz zulaufende Tafeln von einem Lorbeerkranz umrahmt und mit dem Eisernen Kreuz in einem Blätterkranz in der Spitze. Die Gedenkinschrift im gerundeten Teil oben. Darunter in sechs Spalten die Namen.

Inschriften: 

In dankbarer Erinnerung an die bei der Verteidigung des Vaterlandes gefallenen und gestorbenen Krieger aus der St. Michaelisgemeinde. 1914  1918.

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

ADAM

Max

AHRENS

Hugo

AHRENS

Martin

AHSBAR

Henry

AICHELE

Friedrich

ALBERS

Willy

ALBRECHT

Ernst

ALBRECHT

Heinrich

ANDERSEN

Max

ARNOLD

Adolph

ARPS

Eduards

ASMUS

Wilhelm

AUGUSTIN

Hermann

AXT

Robert

BAASE

Carl

BACK

Georg

BACKHAUS

Louis

BADE

Hermann

BANDMANN

Adolph

BANDMANN

Heinrich

BARTH

Walther

BASTIAN

Waldemar

BAUCH

Erich

BAUER

Ernst

BAUERMANN

Wilh.

BECK

Paul

BECKER

August

BECKER

Johannes

BECKHOF

Christian

BECKMANN

Herm.

BECKMANN

Rudolf

BEHN

Heinrich

BEHRENS

Carl

BEHRMANN

Joh.

BERGLÖF

Karl

BERGNER

Karl

BERNGRUBER

Walter

BERNHARD

Hermann

BERNHARD

Willy

BERNITT

Paul

BERNITT

Friedrich

BERTHEAU

Johannes

BERTRAM

Christian

BIERENT

Richard

BLANCK

Bruno

BLATTNER

Oskar

BLELL

Hermann

BLESS

Franz

BLÖSS

Karl

BLUNK

Wilhelm

BOBZIEN

Friedrich

BOCK

Emil

BODENHAGEN

Joh.

BODENSTEIN

Johann

BOECK

Paul

BOECK

Ferdinand

BÖSCHE

Rudolph

BÖSCHE

Paul

BÖSSOW

Helmuth

BÖTTCHER

Hans

BÖWE

Hermann

BOHLE

Wilhelm

BOHNSACK

Amadeus

BOJART

Johannes

BOJE

Louis

BOLLE

Friedrich

BURGHARD

Paul

BORCHERT

Alfred

BORCK

Bernhard

BORCK

Franz

BORGSTEDT

Wilh.

BORNWASSER

Wilh.

BOY

Otto

BRÄUNING

Leonh.

BRANDT

Adolf

BRANDT

Friedrich

BRANDT

Walter

BRAUN

Hans

BREETZMANN

Ernst

BREMER

Henry

BREMERMANN

Aug.

BRESCH

Wilhelm

BREUER

Carl

BRICKWEDE

Heinrich

BRIX

Robert

BRODERSEN

Carl

BRÖER

Oskar

BROMBACHER

Walt.

BRÜLLO

Hugo

BRÜMMER

Otto

BRÜNING

Hermann

BRÜNING

Max

BUBLITZ

Wilhelm

BUCHHOLTZ

Hermann

BUCHTMANN

Heinr.

BUDDE

Richard

BUESS

Alfred

BUHBE

Albert

BUHSE

Heinrich

BUKOWSKI

Carl

BURJAM

Paul

BUROH

Max

BUROH

Ernst

BUSCH

Henry

BUSCH

Wilhelm

BUSTORF

Emil

BUTKEREIT

Max

BUTKEREIT

Karl

BUTZ

Erich

CARSTENS

Paul

CARSTENS

Robert

CHRISTEN

Carl

CLEMENS

Richard

CRAMER

Hans

CUMMEROW

Paul

DAHL

Albert

DAHSE

Erich

DEBUS

Friedrich

DEGERING

Rudolph

DEGERING

Ernst

DEHN

Fritz

DEHN

Richard

DELFS

Hans

DELLSCHAFT

Gustav

DETER

Albrecht

DIECKMANN

Hans

DIEDRICH

Hans

DIERCKS

Friedrich

DIERCKS

Friedrich

DINTER

Bruno

DOMINI

Hans

DONNER

Emil

DORMIEN

Ferdinand

DREIER

Wilhelm

DREIER

Peter

DUBBERT

Ludwig

DUNKEL

Richard

DUST

Walter

DWARS

Friedrich

DWENGER

Heinrich

DORMIEN

Max

EBBINGHAUSEN

Hans

EBERSBACH

Paul

EBERT

August

ECKERT

Peter

ECKHOFF

Heinrich

ECKHOFF

Johann

ECKHOFF

Otto

ECKMANN

Hans

EDELMANN

Franz

EGGERS

Carl

EHLERS

Ernst

EHRICH

Heinrich

EISERMANN

Paul

EISERMANN

Alfr.

ELLERBROCK

Carl

VON ELM

Heinrich

EMMERICH

Hans

ENGEL

Karl

ENZMANN

Ernst

ERFURT

Johann

ERLER

Hermann

ERNST

Karl

EWALD

Carl

EWERWAHN

Joh.

EYDLER

Alfred

FABISCH

Emil

FALCK

Johannes

FALK

Helmuth

FECHNER

Robert

FELL

Willi

FELLER

Bruno

FEUERSTEIN

Mart.

FINDER

Johannes

FINNERN

Paul

FISCHER

Franz

FISCHER

Hans

FISCHER

Otto

FISCHER

Paul

FLAEGEL

Paul

FLUGEL

Georg

FOCK

Carl

FÖRSTER

Bruno

FRANK

Theodor

FRANKLIN

Alfred

FRANZEN

August

FRENZEL

Georg

FRICKER

Franz

FRICKER

Hans

FRIELING

Louis E. H.

FRIELING

Louis E. C. A.

FRIES

Peter

FROMMANN

Georg

FRUHNER

Hans

FÜHRING

Paul

FÜRSTENWERTH

W.

FUNK

Wilhelm

FÖLSCH

Christian

FRIEDRICHS

Heinz

FRIEDRICH

Wilh.

GANSEBOHM

Joh.

GANSEBOHM

Otto

GATTIG

Kurt

GEERTZ

Karl

GEHRKENS

Johannes

GEIDE

Robert

GERLACH

Alwin

GEUSS

Karl

GEVERS

Wilhelm

GIER

Hans

GIERING

John

GIESE

Wilhelm

GLEIS

Ferdinand

GOLDENBOHM

Fritz

GOTTSCHLICH

Aug.

GRAACK

Albert

GRAACK

Otto

GRAGE

Hans

GRAIGEN

Adolph

GRAPOW

Max

GREIFF

Max

GREVE

Franz

GRIMM

Paul

GRIPP

Heinrich

GROSS

Franz

GROSSLAUB

Rich.

GROTE

Friedrich

GROTH

Franz

GROTH

Paul

GRUBER

Georg

GRÜTZMANN

Wilh.

GRUNDMANN

Cäs.

GRUNDMANN

Max

GUTZEIT

Karl

HAAKE

Gustav

HAAKER

Wilhelm

HAASE

Hermann

HABERLAND

Hans

HABICHT

Rudolf

HABICHT

Otto

HACKMACK

Aug.

HADEWIG

Ernst

HAEKEL

Ernst

HAHN

Alwin

HALBROTH

Albrecht

HAMANN

Otto

HAMEL

Georg

HANSEN

Hans

HANSMANN

Aug.

HARTMANN

Rch.

HASCHA

Max

HASELAU

Max

HEESCH

Franz

VON DER HEIDE

Claus

HEIDEL

Wilhelm

HEIDTMANN

Hans

HEIN

Hugo

HEINICKE

Walter

HEINTZE

Arthur

HEINZE

Carl

HEISE

Theodor

HEISE

Hugo

HEISIG

Victor

HEITMANN

Adolf

HEITMANN

Hans

HÜBNER

Erich

HELMHOLTZ

Charles

HEMPEL

Wilhelm

HENGEL

Albert

HENZE

Paul

HEROLD

Johannes

HERRMANN

Rob.

HERRMANN

Thom.

HESSE

Walther

HESSE

Wilhelm

HEUER

Helmuth

HEYN

Friedrich

HEYN

Hermann v. d.

HILDEBRANDT

Karl

HILLBRANDT

Friedrich

HILLERS

Max

HINSCH

Albert

HINTZSCH

Carl

HINZE

Paul

HIRSCH

Richard

HÖLTIG

Raimund

HOFFMANN

Emil

HOFFMANN

Heinr.

HOLLIEN

Carl

HOLMQUIST

Franz

HOLST

Otto

HORN

Friedrich

HORWEGE

Carl

HORX

Hermann

HUBL

Josef

HÜBNER

Adolf

HUCHTHAUSEN

Fritz

HUSTE

Paul

IDEN

Friedrich

IRRGANG

Willy

IRRGANG

Gustav

IRRGANG

Alexander

JACOBSEN

Johannes

JAHN

Franz

JAHN

Hermann

JAMKE

Fritz

JANIK

Bruno

JELONECK

Paul

JENSEN

Carl

JENSEN

Peter

JÖRG

Friedrich

JÖRG

Johann

JOHANNES

Franz

JOHST

Karl

JOPKE

Hermann

JÜCKSTOCK

Berthold

JÜRGENA

Lüdwig

JÜRGENA

Carl

JÜRGENS

Christian

JÜRS

Bernhard

JÜRS

Hans

KÄSER

Wilhelm

KAHL

Hans

KAHNS

Paul

KAISER

Wilhelm

KALBAUM

Hans

KALK

Wilhelm

KARNATZ

Hans

KARSTEN

Paul

KAUFMANN

Karl

KRÖGER

Arthur

KIRSCHNER

Otto

KIRSCHNER

Leonh.

KLEIBER

Theodor

KLINDTWORDT

Heinr.

KLÖKNER

Walter

KLÜSSMANN

Ch.

KNAPPE

Willy

KNUST

Franz

KOCH

Adolph

KOCH

Heinrich

KÖNIG

Ernst

KÖPCKE

Henry

KÖSTER

Theodor

KÖTT

John

KOLLROS

Willy

KRAATZ

Wolfgang

KRAFT

Wilhelm

KRAUSE

Carl

KREBS

Rudolf

KREMPIEN

Otto

KRIEBISCH

Ferd.

KRÖGER

Theodor

VON KROOG

Walter

KRUBER

Adolf

KRÜGER

Franz

KRÜGER

Walter

KRUSE

Heirnich

KRUSE

Julius

KRUSE

Martin

KRUSE

Wilhelm

KRUSE

Wilh. L. J.

KÜHFUSS

Emil

KÜHL

Johann

KÜHL

Peter

KÜHNAST

Paul

KÜSSNER

Friedr.

KUGEHL

Max

KUGLER

Alfred

KUHN

Carl

KUNZ

Ernst

KUNZE

Heinrich

KUTZLEB

Willy

KÖHLER

Carl

LAASS

John

LANGE

Fritz

LANGHOF

Bruno

LANGHOFF

Heinr.

LAPPENBERG

Joh.

LAU

Bruno

LAUB

Hermann

LEHMANN

Ferd.

LEIFHEIT

Ernst

LENCZAT

Friedrich

LENSCHAU

Franz

LEYDECKER

Max

LIEDTKE

Max

LOBENSTEIN

Friedrich

LORENTZEN

Hans

LORENZ

Heinrich

LORENZEN

Johann

LÜER

Otto

LÜHR

August

LÜNZMANN

Max

LUSTMANN

Heinr.

LUTHER

Henry

LAUDAHN

Albert

LAUDAHN

Adolf

MAACK

Adolph

MAACK

Gustav

MAASS

Jonny

MAGENER

Willh.

MAGNUS

Wilhelm

MANNES

Friedrich

MARTENS

Wilhelm

MARTH

Franz

MATTHIESSEN

Joh.

MAU

Oskar

MAUS

Conrad

MEIER

Wilhelm

MEIER

Emil

MEINEK

Bernhard

MEINCKE

Hugo

MEINERT

Heinrich

MEISSNER

Max

MENGE

Ernst

MENGE

Erwin

MENZEL

Otto

MEYER

Ernst A. H.

MEYER

Ernst W.

MEYER

Hans

MEYER

Julius

MEYER

Max

MEYER

Theodor

MEYERHOFF

Wilh.

MEYN

Ludwig

MEYN

Paul

MINNACK

Bernh.

MOHR

Alfred

MÖLLER

John

MÖLLER

Alfons

MÖLLER

Friedrich

MÖLLER

Gustav

MÖLLER

Jonni

MÖLLER

Wilhelm

MORITZ

Albert

MORITZ

August

MUCHOW

Cäsar

MÜLLER

Gustav

MÜLLER

Hermann

MÜLLER

Carl Th. J.

MÜLLER

Karl G. G.

MÜLLER

Karl H. L.

MÜLLER

Otto

MÜNCH

Hermann

MÜNCH

Paul

MÜNDTMEYER

Georg 

MYOHL

Arthur

MÜNSTERMANN

Philipp

NAGEL

Johannes

NASS

Max

NEBE

Adolf

NEUBAUER

Carl

NEUHAUS

Karl

NIEBUHR

Julius

NIEBUHR

Wilghelm

NIEMANN

Otto

NIENS

Heinrich

NIESCHE

Emil

NOTTEBROCK

Alf.

NEUMANN

Otto

OBAL

Alfred

OCKEL

August

OELKERS

Henry

OELLRICH

Hans

OSTERICH

Emil

OELLRICH

Heinrich

OERTEL

Wilhelm

OEST

Johann

OEVERDIECK

Karl

OHL

Paul

OHLMEIER

Joh.

OHM

Carl

OHMSEN

Wilh.

OLLENSTEDT

Herm.

OLFF

Johann

OLSSEN

Otto

OPPERMANN

F.

ORTMANN

Johannes

OSTERHOFF

Carl

OWE

Meinhard

PANK

August

PANSEGRAU

Willi

PANZER

Karl

PANZER

Georg

PEIN

Bernhard

PENTZIN

Paul

PEPPERLING

Herm.

PEPPERLING

Hans

PETERS

Alwin

PEUCKER

Clemens

PICKEL

Herbert

PINGEL

Theodor

PIRSCHEL

Ernst

PLATH

Erich

PLOG

Carl

PÖHLSEN

Carl

PÖNITZSCH

Friedr.

POHL

Julius

POHLE

Rudolf

POMMERENCKE

L.

POURRIER

Heinr.

PRAHLE

Julius

PREISS

Gustav

PRENZLIN

Otto

PREUSS

Emil

PRIGGE

Ulfert

PRISCHMANN

H.

PROSCH

Alfred

PÜNJER

Otto

RADMACHER

Georg

RADMACHER

Wilh.

RAMBO

Cäsar

RAMSER

Wilhelm

RASMUSSEN

F.

RATZ

Friedrich

RATZ

Franz

REDANT

Albert

REESE

Henry

REICH

Friedrich

REIHNERT

Rudolf

REIMERS

Carl

REINS

Carl

REINS

Egon

REINS

Oskar

REISSLAND

Oskar

REID

Herm. v.d.

REUSCH

Alfred

REUSCH

Wilhelm

RICHTER

Karl

RÖHLING

Hermann

RICHTER

Wilhelm

RIEBENSTEIN

Fr.

RIECHERT

Hans

RING

Willy

ROCCA

Hermann

ROCKSIEN

Heinrich

RÖRZ

Walter

RÖSSLER

Albert

ROHDE

Karl

ROHRBERG

Wilh.

ROSANOWSKI

Arth.

ROTHGÄGNER

Fr.

ROY

Walter

RUDERT

Victor

RÜDIGER

Max

RUETBERG

Theodor

RÜSCH

Heinrich

RUIGIES

Otto

RUMP

Ernesto

RUNGE

Emil

RUPPACH

Otto

RUWELT

Arthur

SABEL

Friedrich

SACHT

Emil

SAREMBE

Alfred

SASS

Hermann

SAUER

Max

SAUTHOFF

August

SCHACHT

Gustav

SCHADOWSKI

H.

SCHAEFER

Robert

SCHANZE

Edmund

SCHALEY

Erich

SCHARMBERG

H.

SCHATULL

Herbert

SCHEIBE

Richard

SCHELLER

Theodor

SCHENK

Heinrich

SCHEURER

Alwin

SCHIERLOH

Adolf

SCHIFFMANN

Jul.

SCHLAGE

Wilhelm

SCHLICHTIG

W.

SCHLIEDER

Julius

SCHLOTTAU

Rich.

SCHLÜTER

Max

SCHMIDT

Alex

SCHMIDT

Alwin

SCHMIDT

Carl

SCHMIDT

Fritz

SCHMIDT

Jams

SCHMIDT

Heinr.

SCHMIDT

Ferdin.

SCHMIDT

Hugo

SCHMIDT

Karl

SCHMITT

Joseph

SCHMOOK

Franz

SCHMÜSER

Albert

SCHMÜSER

Louis

SCHNEIDEREIT

E.

SCHÖNBERG

Wilh.

SCHOENEMANN

H.

SCHOENFELD

Rud.

STUCKE

Paul

SCHÖNING

Curt

SCHOLZ

Gustav

SCHÖOMANN

Wilh.

SCHRADER

Heinr.

SCHRADER

Karl

SCHRADIEK

Julius

SCHREIBER

Rudof

SCHREIBER

Friedr.

SCHREP

Robert

SCHRÖDER

August

SCHRÖDER

Carl

SCHRÖDER

Friedr.

SCHRÖDER

Wilh.

SCHRÖTER

Edm.

SCHROOT

Wilhelm

SCHUBERT

Friedr.

SCHÜNEMANN

H.

SCHUETT

Robert

SCHÜTT

Emil

SCHÜTT

Henry

SCHULTE

Ferdinand

SCHULTZ

Ferdniand

SCHULTZ

Heinr. A. H. A.

SCHULTZ

Heinr. K. F.

SCHLUTZ

Johannes

SCHULTZ

Julius

SCHULTZ

Richard

SCHULZ

Friedrich

SCHULZE

Carl

SCHUMACHER

Adolf

SCHUMACHER

Max

SCHUMACHER

O. E. H.

SCHUMACHER

O. E. A.

SCHWALBE

Heinr.

SCHWIEGER

Georg

SCHWARTZ

Walter

SCHWARZ

Louis

SEEHASE

Hans

SEETH

Matthias

SELLMANN

Carl

SIEBENBRODT

Ed.

SIEM

Wilhelm

SIEMENS

Hans

SIEMSEN

Hans

SIEVEKING

Edgar

SIKERT

Ernst

SIMON

Alfred

SINN

Henry

SINRAM

Hermann

SINRAM

Wilhelm

SIXTUS

Friedrich

SKOTT

Otto

SÖRENSEN

Aug.

SOLBRIG

Hermann

SOLTERBECK

Walt.

SOMMER

Robert

SOMMER

Otto

SPENGLER

Rudolf

SPENGLER

Paul

SPIEGEL

Gustav

STÄCKER

Heinrich

STÄCKER

Max

STAMER

Ernst

STECHMANN

Ad.

STEFFENS

Ferdin.

STEFFENS

Herm.

STEGEMANN

Wilh.

SUMFLETH

Rud.

STEHNKE

Heinrich

STEHNKE

Otto

STEINBACH

Emil

STEINBACH

Franz

STEINBACH

Rudolf

STEINFORDT

Robert

STEINHAUER

Hans

STEINMETZ

Joh.

STEINMEYER

Rob.

STEUSSLOFF

Joh.

STEUSSLOFF

Max

STIEGE

Hermann

STIX

Hans

STOLTEN

Friedrich

STOLTENBERG

E.

STRASS

Theodor

STRITZEL

Gustav

STRÖM

Gerhard

STROINK

Albert

STRÜBIG

Willi

STRÜMPELL

Hugo

STRUVE

Willy

STÜHMER

Robert

STUT

Wilhelm

SUHR

Ernst

SUHR

Siegfried

SYPEREK

Ludwig

TANTS

Otto

TEEGE

Robert

TESSIN

Ernst

THAER

Friedrich

THIEDEMANN

W.

THIELE

Franz

THIELE

Hermann

THIELERT

Ernst

THIEMANN

Karl

TIMEKE

Wilhelm

TIMMERMANN

W.

THUN

Leo

TOLL

Paul

TORBOHN

Adolf

TRAEGER

Friedrich

TRESSELT

Herbert

TROGISCH

Willy

TUCHTFELD

Heinr.

TÜRK

Albert

ULBRICHT

Hans

ULITZSCH

Carl

UNBEREIT

Heinr.

UPLEGER

Herm.

VAHLERT

August

VAUPEL

Wilhelm

VILLNOW

Max

VOGEL

Amandus

VOLLBOM

Henry

VOSS

Wilhelm

VOHRER

August

WÄGER

Adolf

WASSELMANN

M.

WAGNER

Alfons

WAGNER

Hermann

WAGNER

Karl

WILLE

Georg

WANDEL

Walter

WANNSKE

Paul

WARNHOLZ

Otto

WASMUTH

Wilh.

WEBER

Ludwig

WEBER

Heinrich

WEBER

Gustav

WEBER

Reinhold

WEDEL

Hans

WEGENER

Carl

WEHDEN

Wilhelm

WEIDLANDT

Joh.

WEIGAND

Walsemar

WEILAND

August

WEISE

Henry

WELCKE

Emil

WENDT

Franz

WERNER

Carl

WERNER

Eduard

WERNER

Otto

WESELOH

Heinrich

WESSEL

Wilhelm

WETTERING

Joh.

WETTERN

Johann

WIEBEN

Adolf

WIECK

Max

WIEDERHOLD

Friedr.

WIEMER

Martin

WIESE

Carl

WIETFELD

Heinrich

WILBNRANDT

Willi

WILDE

Heinrich

WILKE

Franz

WILKE

Lorenz

WILSHUSEN

Henry

WITT

Adolf

WITTE

Georg

WITTIG

Otto

WÖHLCKE

Richard

WÖLTJE

Henry

WOLLENBURG

G.

WOLFF

Julius

WOLFF

Carl

WOLFF

Georg

WOLGAST

Willi

WOLPERS

Christian

WOLTER

Franz

WRAGE

Ernst

WRIEDT

Wilhelm

WRIEDT

Otto

WRIEGT

Carl

WRIEGT

Hans

WRIEGT

Max

WRIEGT

Richard

WULF

Friedrich

WULKAU

Franz

ZACHOW

Friedr.

ZAHN

Friedrich

ZIEGELER

Max

ZIEMANN

Carl

ZIEMS

Adolf

ZIEMS

Karl

ZINNSCHLAG

A.

3. Satz Wandtafeln:

Die folgendenTafeln hingen ursprünglich an der Wand in der ehemaligen Gedächtnishalle (jetzt Eigangsbereich der Kirche mit Kasse und Souvenirverkauf) und zwar rechts und links vom Eingstor der Kirche. Sie wurden aber direkt nach dem 2. Weltkrieg dort entfernt und ins Magazin verbracht, vorbehaltlich einer nie geschehenen anderen Aufstellung.

Namentafeln von Gefallenen des 1. Weltkrieges 1914/18 in der Michaeliskirche (Hamburg). Ihr genaues Aussehen ist nicht überliefert, doch ist anzunehmen daß auch sie rechteckig, oben gerundet und spitz zulaufend waren, wie ihre Gegenstücke vom 76er Kamaradschftsverein. Die Gedenkinschrift ist nicht überliefert. Die Namen standen darunter in drei Spalten.

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

ANGEMEER

Wilhelm

BAHRENBURG

Walter

BÄHRE

Alexander

BECKHOF

Carl

BECKMANN

Wilhelm

BELTZ

Wilhjelmn

BIERBAUM

Heinrich

BIELZ

Daniel

BJÖRKHOLM

Carl

BLAAS

Fritz

BOLLHAGEN

Carl

BÖTTCHER

Carl

BÖTTCHER

Gustav

BRAKEMEIER

Andreas

BRAND

Arthur

BRAND

Ernst

BRUHN

Ernst

BRUHN

Johann

BRUHNS

Johannes

BUCK

Johannes

CHRISTIANSEN

Hans

COHN

Otto

DÄHNN

Ludwig

DECHOW

Harry

DELTMANN

Robert

DISPERGER

August

ECKHOF

Jonny

EGGERS

Wilhelm

EHRICH

Carl

ENGE

Heinrich

ERNST

Waldemar

FELIY

Waldemar

FLÜGGE

Adolf

GAUSE

Hermann

GESELLER

Carl

GOTTSPENN

Ernst

GRADL

Wendelin

GRIESE

August

GRÖNBECK

Hans

GROPLE

Gustav

GRUNERT

Robert

GRÜNWALDT

Johannes

HAAMKENS

Friedrich

VON HACHT

Walter

HAUSEN

Adolf

HENKE

Albert

HERMANN

Alwin

JANNS

Johannes

JEBE

Hans

JENSEN

Wilhelm

KAACK

Bernhard

KLINDWORDT

Johannes

KLOTH

Willi

KNAUER

Heinrich

KOSE

Hugo

KRETSCHEL

Friedrich

KRETSCHMER

Gustav

LAU

Robert

MARTENS

Alfred

MARTZILGER

Albert

MATTHIAS

Adolf

MAYR

August

MEYN

August

MÜLLER

Otto

NOLL

Alfred

OHLROGGE

Hans

PAULSEN

Amandus

PETERS

Hans

PFEIFFER

Walter

PLATE

Peter

POHLMANN

Hermann

PRENZLIN

Adolf

PRÜSS

Heinrich

RACKELBUSCH

Friedrich

RANCK

Claus

REIHER

 

REIMANN

Carl

RIECK

Arthur

RIEGE

Hans

SCHADOW

Guido

SCHERNIKAU

Gustav

SCHEUERMANN

Hermann

SCHLANGE

Johannes

SCHLÜNZER

Alfred

SCHMIDT

Julius

SCHRADER

Carl

SCHREIBER

Walter

SCHRIEBER

Heinrich

SCHRÖDER

Carl

SCHUBERT

Franz

SPARR

Otto

SPIECKERMANN

Heinrich

SPRECKELS

Otto

STAHL

Wilhelm

STANGE

Hansa

UENTZ

August

UPAHL

Johannes

UPAHL

Robert

VILSOEL

Cäsar

VOLLERT

August

VOLLERT

Robert

VORWOHLE

Adolf

VOSS

Franz

VOSS

Adolf

WAAGE

Richard

WACKERMANN

Otto

WENDT

Walther

WIENKE

Max

ZUNKEL

Heinrich

Datum der Abschrift: 10.08.2003

Beitrag von: Olof v. Randow

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten