Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel








Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Ehemalige Ostgebiete, Oberschlesien:

 

Alteichen (heute Golkowice), Stadt Kreuzburg
Alt-Grottkau (poln. Stary Grodkow), Kreis Grottkau
Alt Patschkau (pol. Stary Paczków), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Alt Schalkowitz (1936-45 Alt Schalkendorf, poln. Stare Siolkowice), Kreis Oppeln
Angersdorf (heute Proslice), Stadt Byczyna
Annaberg (ab 1939 Ruderswald I, poln. Chałupki) Kreis Ratibor (ohne Namen)
Annaberg, Kreis Groß Strehlitz
Arnoldsdorf, Kreis Neisse
Auenfelde (heute Jaskowice), Stadt Byczyna
Autischkau, Cosel, Oberschlesien

Bankau (heute Bakow), Stadt Kreuzburg
Baumgarten mit Langwiese (heute Paruszowice), Stadt Byczyna
Baucke (poln. Buków), Kreis Neisse
Bauerwitz (poln. Baborów), Kreis Leobschütz
Bauerwitz (poln. Baborów), Kreis Leobschütz (ohne Namen)
Bauerwitz-Jernau (poln.: Baborów), ehem. Kreis Leobschütz (ohne Namen)
Berthelschütz (heute Unieszkow), Stadt Kreuzburg
Beuthen (poln. Bytom), Kreis Beuthen-Tarnowitz (ohne Namen)
Beuthen (poln. Bytom, 1813), Kreis Beuthen-Tarnowitz
Beuthen (poln. Bytom), Ehren- und Gedenkbuch, A - F
Beuthen (poln. Bytom), Ehren- und Gedenkbuch, G - J
Beuthen (poln. Bytom), Ehren- und Gedenkbuch, K - L
Beuthen (poln. Bytom), Ehren- und Gedenkbuch, M - Q
Beuthen (poln. Bytom), Ehren- und Gedenkbuch, R - S
Beuthen (poln. Bytom), Ehren- und Gedenkbuch, T - Z
Beuthen (poln. Bytom, 1870/71), Kreis Beuthen-Tarnowitz
Bielau (poln. Biala Nyska, 1. Weltkrieg), Kreis Neisse
Bielau (poln. Biala Nyska, 2. Weltkrieg), Kreis Neisse
Birkenfeld (heute Brzozki), Stadt Kreuzburg
Bischdorf (heute Biskupice), Stadt Byczyna
Bischofswalde (poln. Biskupów ), heute Stadt Neisse (Nysa)
Boguschütz, ab 1936 Gottesdorf, Kreis Oppeln
Bösdorf (poln. Pakoslawice), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Broschütz (Brozec), Kreis Neustadt
Blaschewitz, Kreis Neustadt
Borkendorf (poln. Burgrabice), Kreis Neisse, Regierungsbezirk Oppeln
Buddenbrock (heute Brodnica), Stadt Kreuzburg
Bürgsdorf (heute Brzezinki), Stadt Kreuzburg
Buslawitz (Bohuslavice), Hultschiner Ländchen, Kreis Ratibor (heute Tschechische Republik)
Brune (heute Bruny), Stadt Kreuzburg

Carlsruhe (poln. Pokój), Kreis Oppeln
Carlsruhe (poln. Pokój, kath. Friedhof), Kreis Oppeln
Charlottenfeld (heute Radonice), Powiat (Kreis) Oleski
Chronstau (poln. Chrzastowice, 1936-45 Kranst), Woiwodschaft Oppeln
Chrzumczütz (1933-1945 Schönkirch, poln. Chrzasczyce), Kreis Oppeln
Ciochowitz (ab 1936 Stillendorf, poln. Ciochowice), Kreis Tost-Gleiwitz
Cosel (Kreisstadt, heute Stadtteil von Kędzierzyn-Koźle), Garnisonskirche
Cosel (Kreisstadt, heute Stadtteil von Kędzierzyn-Koźle, Polen), Generalmajor von Neumann
Cosel (Kreisstadt, heute Stadtteil von Kędzierzyn-Koźle, Polen), Coseler Feldmühle
Cosel (Kreisstadt, heute Stadtteil von Kędzierzyn-Koźle), 62er Denkmal I (ohne Namen)
Cosel (Kreisstadt, heute Stadtteil von Kędzierzyn-Koźle), 62er Denkmal II Bahnhofstraße (ohne Namen)
Cosel (Kreisstadt, heute Stadtteil von Kędzierzyn-Koźle, Polen), 1807 (ohne Namen)
Cosel (Kreisstadt, heute Stadtteil von Kędzierzyn-Koźle, Polen), 1864, 1866, 1870/71 (ohne Namen)
Chronstau, Kranst (Chrzanstowice), Kreis Oppeln
Chrosczütz (poln Chróscice, 1935–45 Rutenau), Landgemeinde Groß Döbern, Kreis Oppeln
Czarnowanz (ab 1936 Klosterbrück poln. Czarnowasy), Kreis Oppeln

Danietz (ab 1936 Bergdorf, poln. Daniec), Kreis Oppeln
Derschau (poln.: Suchy Bór), Gemeinde Chronstau (Chrzastowice), Kreis Oppeln
Deutsch Müllmen (poln. Wierzch), Kreis Neustadt
Deutsch Zernitz (1936-45: Haselgrund: poln. Żernica), Kreis Tost-Gleiwitz
Dirschelwitz, Kreis Neustadt
Dollna (Niederkirch), Kreis Groß Strehlitz
Donnersmark (heute Pakoszow), Powiat (Kreis) Oleski
Dürr-Arnsdorf (poln. Jarnoltówc; 1. Weltkrieg), Kreis Neisse, Regierungsbezirk Oppeln
Dürr-Arnsdorf (poln. Jarnoltów), Kreis Neisse, Regierungsbezirk Oppeln, Oberschlesien
Dürr-Arnsdorf (poln. Jarnoltów, Gedenktafel 1. Weltkrieg), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Dürr-Arnsdorf (heute: Jarnoltów), Kreis Neisse, Regierungsbezirk Oppeln
Dürr-Kunzendorf (poln.Konradów), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Dziergowitz (Oderwalde), Kreis Cosel
Dzielnitz (1936-45 Füllstein, poln. Dzielnica), Kreis Cosel

Eichborn, Stadt Kreuzburg
Eiglau (poln. Dzielów), Landkreis Glubczyce (Leobschütz)

Falkenau (Kath. Kirchenbuch), Kreis Grottkau
Parochie Falkowitz (poln. Falkowice), Kreis Oppeln
Finkenstein (poln. Brzezie), Kreis Oppeln  (ohne Namen)
Franzdorf (poln. Fraczków), Gemeinde Pakoslawice, Bezirk Nyski, Woiwodschaft Oppeln
Freivorwerk (heute Czaple Wolne), Stadt Kreuzburg
Friedersdorf, Kreis Neustadt

Giersdorf (poln. Gieralcice), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Giersdorf (poln. Gieralcice, Kriegsgräber), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Gleiwitz (poln. Gliwice), RjF Denkmal
Gleiwitz (poln. Gliwice, Kreidelstr.)
Gleiwitz (poln. Gliwice, Inf.-Reg. Nr. 22) (ohne Namen)
Gleiwitz-Deutsch Zernitz (Haselgrund; poln. Żernica), Kreis Tost-Gleiwitz
Gleiwitz-Petersdorf (früher auch Sobischowitz, poln. Szobiszowice), Kreis Tost-Gleiwitz
Gleiwitz-Zernik (poln. Gliwice- Żerniki), Kreis Tost-Gleiwitz
Gumpenau (poln. Glebinów), Kreis Neisse
Goslau (heute Goslaw), Stadt Byczyna
Goslawitz (1936-45 Ehrenfeld) (poln. Goslawice), Kreis Oppeln
Goslawitz-Kolonie (poln. Kolonia Goslawicka), Stadt Oppeln, Kreis Oppeln (ohne Namen)
Gottersdorf (heute Gotartow), Stadt Kreuzburg
Grasenau (heute Kraskow), Powiat (Kreis) Oleski
Grenzfelde (heute Sieroslawice), Stadt Byczyna
Grodisko (poln. Grodzisko), Kreis Groß Stehlitz, Oberschlesien
Groß Blumenau mit Klein Blumenau (heute Swinary Wielkie mit Swinary Male), Stadt Kreuzburg
Groß Deutschen mit Klein Deutschen (heute Duczow Wielki mit Duczow Maly), Stadt Kreuzburg
Groß Neukirch (poln. Polska Cerekiew), Kreis Cosel
Groß Neundorf (poln. Zlotoglowice, Kirche St. Katharina), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Groß Neundorf (poln. Zlotoglowice, Denkmal), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Groß Neundorf (pol. Zlotoglowice, Ehrentafel), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Groß-Peterwitz (poln. Pietrowice Wielkie), Kreis Ratibor
Groß-Rauden, Kreis Ratibor
Guschwitz (1936-1945 Buchengrund, poln. Goszczowice), Landkreis Falkenberg

Heidau (poln. Hajduki Nyskie), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln (ohne Namen)
Hindenburg (poln. Zabrze) (Turnverein Borsigwerk), Kreis Hindenburg
Hindenburg (poln. Zabrze) (Turnverein Frisch-Frei Hindenburg-Süd), Kreis Hindenburg
Hindenburg (poln. Zabrze) (Freischar Hindenburg), Kreis Hindenburg
Hindenburg (poln. Zabrze) (von Reitzenstein-Denkmal), Kreis Hindenburg
Hindenburg (poln. Zabrze) (Casino Donnersmarckhütte), Kreis Hindenburg
Hindenburg (poln. Zabrze) (Kreiskriegerdenkmal), Kreis Hindenburg (ohne Namen)
Hindenburg (poln. Zabrze (St. Franziskus Kirche), Kreis Hindenburg (ohne Namen)
Hindenburg (poln. Zabrze) (Kriegsmarine u. Kolonien), Kreis Hindenburg (ohne Namen)
Hindenburg (poln. Zabrze) (Adolf Deichsel A.G), Kreis Hindenburg, Oberschlesien (ohne Namen)
Hindenburg (OT Gemeinde Biskupitz-Borsigwerk), Kreis Hindenburg, Oberschlesien (ohne Namen)

Jakobsdorf (heute Jakubowice), Stadt Byczyna
Jarschowitz/Wessolla, Kreis Neustadt
Jeroltschütz mit Klein Jeroltschütz (heute Gieralcice), Stadt Kreuzburg

Kaindorf (poln. Kijów), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Kandrzin (ab 1934: Heydebreck, heute: Kędzierzyn-Koźle – Kędzierzyn, Kath. Kirche), Kreis Cosel
Kandrzin (ab 1934: Heydebreck, heute: Kędzierzyn-Koźle - Kędzierzyn) Kreis Cosel (ohne Namen)
Katlub-Turawa (ab 1936 Fichten O/S, poln. Kadlub Turawski), Kreis Oppeln
Kattowitz (poln. Katowice, Alter Turnverein Kattowitz)
Kattowitz-Zaleze (poln. Katowice-Zaleze), Kreis Kattowitz
Kempa (poln. Kepa), 1936-1945 Mühlenbach O.S., Kreis Oppeln
Kerpen, Kreis Neustadt
Kiefernhain (heute Brynica), Stadt Kreuzburg
Kirchlinden (heute Wojslawice), Stadt Byczyna
Klodnitz (poln. Kłodnica), Kreis Cosel (ohne Namen)
Königshuld, Kreis Oppeln
Köppernig (poln. Koperniki, 1813), Kreis Neisse
Köppernig (poln. Koperniki), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Köppernig (poln. Koperniki, 2. Weltkrieg), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Köppernig (poln. Koperniki), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln (ohne Namen)
Körnitz, Kreis Krappitz (fr. Kreis Neustadt)
Körnitz, Kolonie Reitersdorf, Kreis Krappitz (fr. Kreis Neustadt)
Kochelsdorf (heute Kochlowice), Stadt Byczyna
Komornik, Kreis Krappitz (fr. Kreis Neustadt)
Konstadt (heute: Wolczyn) Kreis Kreuzburg (ohne Namen)
Konstadt (heute Wolczyn)
Konstadt-Ellguth (heute Ligota Wolczynska), Stadt Kreuzburg
Kornfelde (heute Polanowice), Stadt Byczyna
Koselwitz (poln.Kozlowice), Kreis Rosenberg
Koske (poln. Kózki, Gemeinde Pawlowitzke), Kreis Cosel
Kreuzburg (heute Kluczbork)
Kuhnau (heute Kuniow), Stadt Kreuzburg
Kujau (pl. Kujawy), Zellin (pl. Zielina), Lorenzdorf (pl. Wawrzynczowice), Buhlau (pl. Bulawa), Kreis Neustadt
Kupp (poln. Kup, 1. Weltkrieg), Kreis Oppeln
Kupp (poln. Kup, 2. Weltkrieg), Kreis Oppeln

Landsmierz (1936-1945 Neudeich), (poln. Landzmierz), Kreis Cosel (ohne Namen)
Lanietz (ab 1936 Hirschgraben, poln. Laniec), Kreis Cosel
Lassoth (ab 1936 Grünfließ, poln. Lasocice), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Leobschütz (Kreisstadt, poln. Głubczyce), 1864, 1866, 1870/71 (ohne Namen)
Leschnig, Kreis Neustadt
Leuber, Kreis Neustadt
Lichinia (Lichtenforst), Kreis Cosel
Lindenau (poln. Lipniki), Kreis Grottkau
Lobkowitz, Kreis Krappitz (fr. Kreis Neustadt)
Lohnau, Kreis Cosel (ohne Namen)
Lubie (ab 1936 Hohenlieben, poln. Lubie), Landkreis Tost-Gleiwitz
Lubowitz (pol. Lubowice, Kriegsgräber), Kreis Ratibor (ohne Namen)
Lubowitz (pol. Lubowice, Friedensdenkmal), Kreis Ratibor (ohne Namen)
Ludgierzowitz (ab 1939 Ludgerstal, tsch. Ludgeřovice), Kreis Ratibor
Ludwigsdorf (poln. Charbielin), Stadt Glucholazy (Bad Ziegenhals), Woiwodschaft Oppeln
Ludwigsdorf mit Heidelinden (heute Nagodowice, Biadacz), Stadt Kreuzburg

Margsdorf (heute Markotow Male), Stadt Kreuzburg
Matzdorf (heute Maciejow), Stadt Kreuzburg
Miechowitz (ab 1936 Mechtal, poln. Miechowice), Stadt Beuthen (Bytom)
Mikultschütz (ab 1936: Klausberg) Kreis Hindenburg (ohne Namen)
Mochau (poln. Mochów), Kreis Neustadt
Mösen (poln. Meszno), Kreis Neisse, Woiwodschaft Oppeln
Mohrau (poln. Morów), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Moosdorf (Mechnice), Kreis Oppeln
Myslowitz (heute: Myslowice, 1866), Kreis Kattowitz

Nassadel (heute Nasale), Stadt Byczyna
Neisse (poln. Nysa, Garnisonsfriedhof), Regierungsbezirk Oppeln (ohne Namen)
Neisse-Oberneuland (poln. Nysa), Kreis Oppeln (Opole)
Neudorf (heute Ciecierzyn), Stadt Byczyna
Neuhof (bei Oberglogau), Kreis Neustadt
Neunz (poln. Niwnica, 1870/71), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Neunz (poln. Niwnica, 1. Weltkrieg), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Neustadt (Kreisstadt, poln. Prudnik), 1870/71
Neuwalde (heute Smardzka Kolonia), Stadt Kreuzburg
Nieder Ellguth (heute Ligota Dolna), Stadt Kreuzburg
Niederhermsdorf (Jasienica Dolna), Kreis Neisse (Nysa) (ohne Namen)
Nieder Kunzendorf (heute Kujakowice Dolne), Stadt Kreuzburg
Niederweiden (heute Wierzbica Dolna), Stadt Kreuzburg
Niesnaschin (poln. Nieznaszyn; 1935-1945 Scheinau), Kreis Cosel (ohne Namen)

Ober Ellguth (heute Ligota Gorna), Stadt Kreuzburg
Oberglogau (1866, 1870/71), Kreis Neustadt
Oberglogau (1. Weltkrieg), Kreis Neustadt
Oberglogau-Hinterdorf (poln. Glogówek, Wielkie Oracze), Kreis Neustadt
Ober-Kunzendorf (poln. Kujakowice Gorne), Kreis Kreuzburg
Ober Kunzendorf (heute Kujakowice Gorne), Stadt Kreuzburg,
Oberweiden (heute Wierzbica Gorna), Stadt Kreuzburg
Ochotz (poln. Ochodze), Kreis Oppeln
Omechau (heute Miechowa), Stadt Byczyna
Oppeln (poln. Opole; ev. Kirche, 1805-13)
Oppeln (poln. Opole; kath. Kirche, 1805-13)
Oppeln (poln. Opole; Res. Inf.-Reg. 23)
Oppeln (poln. Opole), ‘Ofama’ Stephanshoh - Friedhof Sczpanowice
Oswiecim (heute: Oświęcim - jüdischer Friedhof), Kreis Bielitz
Oswiecim (heute: Oświęcim - Kath. Friedhof, 1866), Kreis Bielitz
Ottmachau (poln. Otmuchów), Kreis Neisse (Nysa)
Ottmachau (poln. Otmuchów), Kreis Neisse (Nysa)
Ottmachau (poln. Otmuchów), Kreis Neisse (Nysa)
Ottmachau (poln. Otmuchow), Kreis Neisse (bis 1945 Landkreis Grottkau) (ohne Namen)

Peiskretscham, Kreis Tost-Gleiwitz
Peterwitz (poln. Piotrowice Nyskie), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Pietna (1936-1945 Teichgrund, poln. Pietna), Landkreis Neustadt
Pilchowitz (heute: Pilchowice), Kreis Tost-Gleiwitz
Pitschen, Kreis Kreuzburg
Pitschen (heute Byczyna), ehem. Landkreis Kreuzburg
Plawniowitz, Kreis Tost-Gleiwitz
Poborschau (ab 1936 Eichhagen O.S., poln. Poborszów), Kreis Kosel
Preiland (poln. Przelek), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Preußisch Krawarn (vor 1914 Polnisch Krawarn, heute Krowiarki), Kreis Ratibor
Prittwitz (heute Przybkowice), Stadt Kreuzburg
Proskau (poln. Prószków, ev. Friedhof), Kreis Oppeln
Proskau (poln. Prószków), Kreis Oppeln
Przewoz (1935-1945: Fährendorf; poln. Przewoz), Kreis Cosel

Radoschau (1936-1945 Drosselschlag poln. Radoszowy), Kreis Cosel
Ratibor (poln. Racibórz), 1866, 1870/71
Ratibor (poln. Racibórz), Eichendorffpark
Ratibor (poln. Racibórz, evangelische Gemeinde)
Ratiborhammer (poln. Kuźnia Raciborska), Kreis Ratibor
Reinersdorf (heute Komorzno), Stadt Kreuzburg
Reinschdorf (poln. Reńska Wieś), Grab des Grafen von SPRETY
Reisern (Chroscina Opolska), Kreis Oppeln
Repsch, Kreis Krappitz (fr. Kreis Neustadt)
Roschkau (poln. Roszków), Kreis Ratibor
Roschkowitz (heute Roszkowice), Stadt Kreuzburg
Roschowitzdorf (1936-1945: Gräfenstein, poln. Roszowice) Kreis Cosel
Roschowitzwald (1936-1945 Eichrode – poln. Roszowicki Las), Kreis Cosel (ohne Namen)
Rosen (heute Roznów), Stadt Kreuzburg
Rosenberg, Kreisstadt
Roßberg (poln. Rozbark), Landkreis Beuthen-Tarnowitz
Rosenberg (poln. Rostkowice), Kreis Neustadt
Rosengrund (jetzt Zakrzów, vor 1936 Sakrau), Kreis Cosel
Rosmierz (1813; seit 21.7.1936 Angerbach, poln. Rozmierz), Kreis Groß Strehlitz
Rosmierz (seit 21.7.1936 Angerbach, poln. Rozmierz), Kreis Groß Strehlitz
Rosniontau (poln: Rozniatów, 1936-1945: Kurzbach), Kreis Groß Strehlitz
Rosnochau, Kreis Neustadt
Roswadze (1936-45: Annengrund, poln. Rozwadza), Kreis Oppeln
Rudnik, Kreis Ratibor
Rudzinitz, Kreis Gleiwitz

Sakrau (1936-1945 Rosengrund, poln. Zakrzów), Kreis Cosel
Salzbrunn (auch Obersalzbrunn, poln. Ladza), Kreis Oppeln
Sarnau (heute Sarnów), Stadt Byczyna
Schalscha (poln. Szalsza), 1936-45 Kressengrund, Kreis Tost-Gleiwitz
Schloß Ellguth (heute Ligota Zamecka), Stadt Kreuzburg
Schloßwalden (heute Lasowice Male), ehem. Landkreises Rosenberg
Schmardt (heute Smardy), Stadt Kreuzburg
Schmitsch (1936-1945 Lößtal, poln. Smicz) Landkreis Neustadt
Schönfeld (heute Krzywiczyny), Stadt Kreuzburg
Schönwald (heute Krzywizna), Stadt Kreuzburg
Schoppinitz (poln. Szopienice), Landkreis Kattowitz
Schreibersdorf (poln. Pisarzowice), Kreis Krappitz (fr. Neustadt)
Schumm (poln. Szum), Mühle, Kreis Rosenberg
Schwammelwitz (poln. Trzeboszowice), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Schwesterwitz (poln. Zwiastowice), Kreis Neustadt
Sczedrzik (ab 1934 Hitlersee, poln. Szczedrzyk), Kreis Oppeln
Simmenau (heute Szymonkow), Stadt Kreuzburg
Simsdorf (poln. Gostomia), Kreis Neustadt
Skalung (heute Skalagi), Stadt Konstadt
Slawentzitz (ab 1936 Ehrenforst, poln. Sławięcice, Stadtteil von Kędzierzyn-Koźle), Kreis Cosel (ohne Namen)
Slawikau (Ehrentafel), Kreis Ratibor
Slawikau (poln. Slawikow; 1936-1945: Bergkirch), Kreis Ratibor (ohne Namen)
Slupsko, Kreis Tost-Gleiwitz
Steinberg (heute Przybkowice), Powiat Oleski, Woiwodschaft Opole, Oberschlesien, Polen
Stiebendorf, Kreis Krappitz (fr. Kreis Neustadt)
Stoberbrück (heute Wierschy), Powiat Oleski, Woiwodschaft Opole, Oberschlesien, Polen
Stobertal (heute Stare Czapie), Stadt Kreuzburg, Oberschlesien, Polen
Stöblau (heute Steblów), Kreis Neustadt
Strelau (Sucha), Kreis Groß Strehlitz
Studen (Studzienna), Stadt Ratibor (Raziborz), Oberschlesien
Suchy Bór (dt. Derschau), Gemeinde Chrzastowice (Chronstau), Kreis Oppeln (ohne Namen)
Sucholona, Kreis Groß Strehlitz
Suckowitz (1936-45 Mühlengrund, poln. Sukowice) Kreis Cosel

Tarnowitz (poln. Tarnowskie Góry, 1813/15), Landkreis Beuthen-Tarnowitz
Tarnowitz (poln. Tarnowskie Góry, evang.-augsburgische Kirche), Landkreis Beuthen-Tarnowitz
Tarnowitz (poln. Tarnowskie Góry, oberschl. Bergschule), Landkreis Beuthen-Tarnowitz
Tillowitz (Friedhof), Kreis Falkenberg (heute: Tulowice, Kreis Niemodlin)
Tost, Kreis Tost-Gleiwitz
Trockenfeld (Suchodaniec), Kreis Groß Strehlitz
Troplowitz (poln. Opawica), Kreis Leobschütz
Twardawa, Kreis Neustadt

Ullrichsdorf (heute Mlodoszow), Stadt Kreuzburg, Woiwodschaft Opole, Oberschlesien, Polen

Volkmannsdorf (poln. Wlodary), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln

Wacholdertal (heute Basan), Kreis Rosenberg O.S., Oberschlesien, Polen
Waldfurt (heute Przechod), Kreis Neustadt (Namen nicht lesbar)
Waldungen (heute Borek), Stadt Byczyna, Oberschlesien, Polen
Waltdorf (poln. Prusinowice), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Waschelwitz, Kreis Neustadt
Wellendorf, (poln. Turze) & Kol. Wellendorf / Siedel (poln. Siedliska), Kreis Ratibor
Wellendorf, (bis 1912 Thurze, poln. Turze, Opfer des 3. schlesischen Aufstands) Kreis Ratibor
Wengern (poln. Wegry), Landkreis Oppeln
Wiesau (poln. Laka), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Wieschowa (ab 1935 Randsdorf, poln. Wieszowa), Kreis Beuthen-Tarnowitz
Wilkau (1936-45 Willenau, poln. Wilków), Kreis Neustadt
Wilmsdorf mit Neu-Ohlen (heute Dobiercice), Stadt Byczyna, Oberschlesien, Polen
Woischnik (poln.Wozniki), Landkreis Loben / Lublinitz
Wüttendorf (heute Bogdanczowice), Stadt Kreuzburg, Oberschlesien, Polen
Wundschütz (heute Wasice), Stadt Kreuzburg, Oberschlesien, Polen

Zabelkau (poln. Zabelków, 1936 bis 1945 Schurgersdorf), Kreis Ratibor
Zabierzau, Kreis Neustadt
Zauditz (Sudice), Hultschiner Ländchen, Kreis Ratibor (heute Tschechische Republik)
Ziabnik (poln. Zabnik), Kreis Neustadt
Ziegenhals (poln. Glucholazy), Kreis Neisse, Reg.-Bezirk Oppeln
Zülz (heute: Biala), Kreis Neustadt