Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nauen (1813-1871), Landkreis Havelland, Brandenburg

PLZ 14641

Denkmal-Stele für die Gefallenen der Kriege 1866 und 1870/71 im Stadtpark (Namenstafeln verschwunden);
Gedenktafel für die Gefallenen des Krieges 1813-1815 in der Kirche (verschwunden).

Inschriften:

Denkmal 1864-1871:
Dem Andenken der in den Jahren
1866, 1870 und 1871
gefallenen Krieger unserer Stadt und Garnison
Für König und Vaterland starben
1866
(Namen)
1870/71
bei Vionville
(Namen)
bei Sedan
(Namen)
weitere Gefallene
(Namen)

Tafel 1813-1815:
Aus diesem Kirchspiel
starben für König und Vaterland
1813/15
(Namen)

Tafel 1866-1871:
Aus dieser Stadt und Garnison starben
für König und Vaterland
1866
(Namen)
1870/71
(Namen)

Tafel China:
Im Dienst des Vaterlandes
starb auf der Expedition nach China 1900
(Name)

Namen der Gefallenen:

1813-1815

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

P. Fähnrich

BELIG

Friedrich Wilhelm

Nauen

18.06.1815 im Laz. Firlemont

2. Kurmärk. Lw.Inf.Regt.

bei Ligny verw.

Musk.

BROSE

Christian Friedrich

16.10.1788 Nauen

10.11.1813 im Laz. Dresden

5. Kurmärk. Lw.Inf.Regt.

an Wundfieber

Musk.

BUNGERT

Johann Chr. Friedrich

27.04.1882 Königshorst

23.03.1813 in Dorf Champagne bei Beauvais – Frankreich

Leib-Inf. Regt.

an Schlagfluß

Musk.

BÜRGEL

Johann Friedrich

18.10.1790 Nauen

16.11.1813 im Feld-Laz. Coswig

5.Kurmärk. Lw.Inf.Regt.

Grenadier

DRODSDOFSKY

Johann Friedrich

07.05.1814 im Laz. Bosseville

Leib-Gren. Batl.

an Nervenfieber

Hauptmann

GELSDORF

Georg Albrecht von

02.09.1776 Nauen

13.10.1813 bei Dessau

5. Kurmärk. Lw.Inf.Regt.

gef., Kompanie-Chef, EK 2

Füsilier

HAASE

Erdmann Friedrich

30.10.1793 Nauen

02.12.1813 bei Bieberach am Rhein

Leib-Inf. Regt.

gest., bei Leipzig verwundet

Füsilier

HEINSS

Wilhelm Friedrich

22.03.1883 Nauen

31.03.1814 bei Mont Martin bei Paris

2. Garde Regt.

auch Vermerk vermisst u. 1819 für tot erklärt

Musk.

KIRCHHOFF

Georg Christ. Gottlob

13.11.1776 Nauen

00.09.1813 bei der Belagerung von Wittenberg

5. Kurmärk. Landw. Inf. Regt.

Premier-Leutnant

KRAUSNICK

Johann Friedrich

27.01.1779 Nauen

10.11.1813 in Brandenburg

5. Kurmärk. Lw. Inf. Regt.

gest. an Nervenfieber

Grenadier

LEOW

Andreas Friedrich

Nauen

27.07.1814 in Nauen

Leib-Inf. Regt.

gest. an Auszehrung, Name auch LEO

Schütze

MEIER

Johann Friedrich

1796 Brandenburg/H.

04.09.1814 bei der Belagerung von Wittenberg

5. Kurmärk. Landw. Inf. Regt.

17 ½ Jahre alt

Füsilier

NEUMEISTER

Christian Wilhelm

26.03.1893

16.10.813 bei Leipzig

bei Dennewitz ausgezeichnet

Schütze

PIRG

Christian Friedrich

28.05.1793 Nauen

19.10.1813 bei Leipzig

Leib-Inf. Regt.

gef., Name auch PIRCH

Füsilier

PRITSCHOW

Johann Friedr. Wilhelm

23.07.1793 Nauen

26.08.1813 an der Katzbach

12./Inf. Regt. 24

verw. und gest.

Rendant

SALLBACH

Bernhard Ludwig

27.11.1793 Nauen

16.12.1813 im Laz. Berlin

Haupt-F. Res. Lazarett

an Nervenfieber gest.

Kriegs-Kommissar

SALLBACH

Ernst Wilhelm

01.01.1889 Nauen

19.12.1813 zu Andisleben bei Weimar

an Nervenfieber gest.

Grenadier

SCHMIDTSDORF

August Friedrich

17.08.1785 Nauen

16.10.1813 bei Leipzig

3.Batl. Garde Grenadiere

bei Dennewitz ausgezeichnet

Grenadier

SCHMIDTSDORF

Daniel Friedrich

09.08.1783 Nauen

11.02.1814 bei Montmirail

bei Dennewitz ausgezeichnet

Grenadier

STEFFIEN

Christian Friedrich

18.11.1790 Nauen

07.01.1814 in Innikau? bei Prag

2. Garde Regt.

gest., 26.08.1813 an der Katzbach schw. verwundet

Kanonier

STÖFFEN

Christian Friedrich

25.10.1787 Nauen

23.12.1813 im Feldlaz. zu Jechtershausen

13.te Fußbatterie

„an bösartigem Nervenleiden“

Musk.

STRÖMING

Aug. Friedr. Ferdinand

03.04.1784 Nauen

10.09.1815 im Laz. Magdeburg

2.Brandenb. Garnis. Batl.

Kanonier

THIELE

Johann Gottfried

23.10.1788 Nauen

16.06.1816 im Laz. Mainz

bei Ligny verwundet?

Musk.

WEBER

Johann Gottfried

18.07.1794 Nauen

00.12.1813 in Homburgschen Feldlazarett

5. Kurmärk. Landw. Inf. Regt.

Grenadier

WERDERMANN

Christian Friedrich

05.02.1814 im Laz. Runkel

Leib-Gren. Batl.

an Nervenfieber

Füsilier

WERDERMANN

Joachim Friedrich

01.03.1915 im Laz. Coblenz

Leib-Füs. Batl.

an Nervenfieber

Musk.

WERNICKE

Daniel Gottlieb

07.03.1791 Nauen

16.01.1815 bei Fleuries

2. Brandenb. Inf. Regt.

gef., EK

1813-1815 (später Gemeldete)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Füsilier

CUNO

Christian Friedrich

20 J, 11 Monate

19.05.1813 bei Königswarthe

5. Garde Regt.

schwer verwundet, seitdem vermisst und 1819 für tot erklärt

MARTINI

Heinrich Wilhelm

1817 ?

Zahl 1817 notiert, an Kriegsfolgen gestorben?

Ulan

RADETZKY

Johann Friedrich

09.07.1788

27.12.1814 im Laz. Jülich

1./Westpreuß. Ulanen Regt.

gest.

Füsilier

STRÖMIG

Karl Friedr. Philipp

00.10.1780 Spandau

1813 aus Laz. Weilburg letzte Nachricht

Leib Inf. Regt.

seitdem vermisst, 1819 für tot erklärt

1813-1815 (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Bemerkungen

Gemeiner

THIELE

Fr: Wilh.

Garde Füs. Regt.

Verleihung der Gedenkmünze

Jäger

WERNICKE

Ernst Friedr.

Garde

Verleihung der Gedenkmünze

Gemeiner

WIGGERT

Peter

Garde Füs. Regt.

Verleihung der Gedenkmünze

1866-1871

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Füs.

BANETH

Joh. Aug. Friedrich

Nauen

29.08.1870 im Laz. Vionville

7./Füs. Regt. 35

gest., 16.08.1870 in Vionville verw.

Ulan

BRANDS

Anton

Borken

01.09.1870 bei Sedan

3./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Musk.

DAHMS

Karl

Klötze, Krs. Gardelegen

16.08.1870 bei Vionville

5./I.R. 24

Gefr.

DIETRICH

J. Ferdinand

Petershagen

01.09.1870 bei Sedan

3./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Musk.

ECKERT

Wilhelm H.

Nauen

16.08.1870 bei Vionville

3./IR 24

Ulan

GIESE

Wilhelm

Karkow, Krs. Saatzig

01.09.1870 bei Sedan

3./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Gefr.

GROMANN

Gustav

Wustermark, Westhavelland

16.08.1870 bei Vionville

12./I.R. 24

Gefr.

GRÜNDLING

Heinrich Friedrich

Nauen

16.08.1870 bei Vionville

10./IR 24

HARTZ

H.

03.07.1866 bei Königgrätz

Musk.

HESSE

August

Nauen

16.08.1870 bei Vionville

5./I.R. 24

In OVL mit Name HASE !?

Gefr.

HESSE

Fritz

Zahna, Krs. Wittenberrg

03.09.1870 bei Montmedy

4./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Uffz.

JAKOBI

Alex.

23.08.1870 im Laz. Forbach

1.Gde. Regt.z.F.

18.08.1870 verw. bei St. Privat

Wehrm.

JENSCH

Alex. Franz

25.01.1871 im Laz. Riebitz

I.R. 24

Ulan

JÜRGS

Johann

Neu-Altenfelde Krs. Pinneberg

01.09.1870 bei Sedan

3./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Wehrm.

KAISER

C. Heinrich

18.10.1870 im Feldlaz. Reims

I.R. 24

Füs.

KAISER

Ludwig

16.08.1870 bei Vionville

I.R. 24

Ulan

KALKBRENNER

Wilhelm

Mittel-Muhlaschütz, Krs. Oels

01.09.1870 bei Sedan

3./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Ulan

LEWIN

A. Ferdinand

Briest, Krs. Jerichow II

16.10.1870 bei Fontenay

4./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Musk.

LÖCHNER

F. B.

27.08.1866 im Laz. Neu-Collin

5./I.R. 24

an Krankheit gest.

Gren.

MÜLLER

Carl Heinrich

Staaken

18.08.1870 bei St. Privat

1.Gde. Regt.z.F.

Husar

MÜLLER

Friedr. Simon August

16.08.1870 bei Vionville

Hus. Regt.3

Musk.

MÜLLER

Friedrich Wilhelm

03.04.1842 Bredow

09.11.1870 im Laz. Meiningen

3./I.R. 24

11.11.1870 in Meiningen bestattet

Husar

MUSEHOLD

Carl Wilh. Siegesmund

16.08.1870 bei Vionville

Hus. Regt.3

lt. offiz. Verlustliste Name MUSSOLD

Ulan

NOWITZKI

Peter

Herzberg, Krs. Schubin

01.09.1870 bei Sedan

3./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen, Name auch Nowicke

Füs.

OTTO

Heinrich Herm. Wilh.

16.08.1870 bei Vionville

I.R. 24

PENKERT

A.

01.09.1870 bei Sedan

PRITSCHOW

August

18.08.1870 bei St. Privat

4.Gde. Regt.z.F.

Uffz.

PRÜFERT

F.

08.03.1866 im Feldlaz. Horn

I.R. 17

RAKOW

C.

04.11.1870 Gonnecourt

Füs.

ROSIN

Wilhelm

Zeestow

28.10.1870 Feldlaz. Mars la Tour

Füs. Regt. 35

Musk.

SCHMIDTSDORF

C. W.

18.07.1866 im Laz. Brelau (Preluc)

1./I.R. 24

Füs.

SCHÖTTLER

Karl Friedrich

Seeburg, Krs. Westhavelland

16.08.1870 bei Vionville

12./I.R. 24

Ulan

STRACK

Heinrich

Ratingen

01.09.1870 bei Sedan

3./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Dragoner

STRAUSS

C. F.

07.10.1870 im Laz. Verneville

Drag. Regt. 12

Gefr.

THADEWALDT

Carl

Colberg. Cöslin

01.09.1870 bei Sedan

3./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

Füsilier

THÖNS

Albert

Nauen

16.08.1870 bei Vionville

12./I.R. 24

VOGELER

R. C.

03.07.1866 bei Königgrätz

Ulan

ZAPOLSKY

Albrecht

Nikolaiken, Löbau

16.10.1870 bei Fontenay

4./3.Garde Ulanen.R.

stationiert in Nauen

1900 (China-Expedition)

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Ob. Maschin.-Maat

KRÜGER

August

31.10.1900 in Tsingtau

In der Kirche von Nauen befanden sich früher Gedenktafeln für die Gefallenen der Kriege 1813-1815 (mit Namen von 27 Gefallenen) und 1864-1871 (mit Namen von 20 Gefallenen) und 1900 (für einen in China gefallenen). Diese sind heute verschwunden. Die Namen schienen verloren, da auch das Denkmal für die Gefallenen von 1864-1871 seiner Namenstafel beraubt ist. Die Namen konnten hier rekonstruiert werden, da im Kirchenbuch der Stadt eine Liste der Gefallenen von 1813-1815 notiert ist (mit teils ausführlichen Daten und sogar mit später gemeldeten Namen die nicht auf der Gedenktafel notiert waren). In einer alten Chronik des Osthavellandes sind die Namen dieser Kriege ebenfalls aufgelistet (leider ohne Daten). In einer Akte im Domarchiv Brandenburg sind die Namen ebenfalls gelistet, mit weiteren Orten der Superintendantur Nauen.

Am Krieg von 1813-1815 nahmen 81 weitere Nauener teil, die die Gedenkmünze überreicht bekamen und den örtlichen Kriegerverein gründeten. Im Jahre 1886 starb der letzte Veteran, der 93jährige Lehrer Techow. Die Fahne des Vereins wurde in der Kirche angebracht (und ist heute ebenfalls verschwunden).

Die Opfer der Kriege 1864-1871 sind in der Chronik ebenfalls notiert. Zu diesen konnten viele ergänzende Daten aus den offiziellen Verlustlisten gewonnen werden.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.10.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2020 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten