Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Muggensturm (Friedhof), Landkreis Rastatt, Baden-Württemberg

PLZ 76461

Friedhof. Gedenkanlage für die Toten des Krieges 1870/71 und der beiden Weltkriege.
Die beiden Tafeln für die Teilnehmer am Deutsch-Französischen Kriegs sind in einer Umrahmung aus Sandstein senkrecht angebracht. Aufgrund von Verwitterung sind leider nicht mehr alle Namen und Daten der 92 Kriegsteilnehmer vollständig zu entziffern.

Inschriften:

Stehende Tafel 1:
(Eisernes Kreuz und Lorbeerzweige)
Strassbourg – Dijon
Aus der Gemeinde Muggensturm
Kämpften im Jahre 1870/71 für Deutschlands
Macht und Einigkeit:
(Namen 1 - 40)
Stehende Tafel 2:
(Eisernes Kreuz und Lorbeerzweige)
Nuits – Belfort
(Namen 41 - 72)
Unter den Waffen standen:
(Namen 73 – 92)
Gewidmet zur ehrenden Erinnerung
von der Gemeinde.
Liegende Tafel 1:
(Namen)

Namen der Kriegsteilnehmer:

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Füssilier

ADAM

Joseph

Leib-Grenadier-Regiment

Nr.7

Unteroffizier

BAUMANN

Hugo

III. Infant.-Regiment

Nr.14

Sergeant

BAUMSTARK

Franz Jos.

II. Grenadier-Regiment

Nr.9

Hauboist

BAUMSTARK

Jakob

III. Grenadier-Regiment

Nr.16

DAHRINGER

Gustav

Nr.73 „Unter den Waffen“

Grenadier

DAHRINGER

Joseph

Leib-Grenadier-Regiment

Nr.2

Unteroffizier

DAHRINGER

Karl

Pionier-Batallion

Nr.70

Musketier

DIRRINGER?

Bernhard

IV. Infant.-Regiment

Nr.27

Unteroffizier

FREJ

Joseph

II. Grenadier-Regiment

Nr.10

Obergefreiter

GÖTZMANN

Max

Feld-Artillerie-Regiment

Nr.49

?

GROHSBAIER

Gregor

IV. Infant.-Regiment

Nr.28

?

GROHSBAIER

Joseph

III. Infant.-Regiment

Nr.15

Kanonier

HEHN

Andreas

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.60

?

HEIDINGER

Johannes

IV. Infant.-Regiment

Nr.29

Grenadier

HEINRICH

Joseph

30.10.1870 24.10.1870 Vesoul, Lazarett

Leib-Grenadier-Regiment, 2.Kp.

Nr.3, „starb den Heldentod … bei Dijeu“, nach schw. Verwundung (Schuss durch den Oberleib)

Sergeant

HEINRICH

Nikolaus

III. Infant.-Regiment

Nr.13

Oberlazarett-Angehöriger

HILDENBRAND

Friedrich

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.55

Unteroffizier

HIRN?

Karl

Leib-Grenadier-Regiment

Nr.1

Füssilier

HORNUNG

?

IV. Infant.-Regiment

Nr.36

Unteroffizier

HORNUNG

?

IV. Infant.-Regiment

Nr.25

HORNUNG

Bernhard

Nr.74 „Unter den Waffen“

HORNUNG

David

Nr.75 „Unter den Waffen“

Grenadier

HORNUNG

Georg

II. Grenadier-Regiment

Nr.12

?

HORNUNG

Martin

IV. Infant.-Regiment

Nr.30

Obergefreiter

HORNUNG

Wilhelm

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.56

Kanonier

HUBER

Anton

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.61

JÜNGLING

Karl

Nr.76 „Unter den Waffen“

Kanonier

KASTNER

Anton

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.62

Kanonier

KASTNER

Augustin

Feld-Artillerie-Regiment

Nr.52

KASTNER

Joseph

Nr.77 „Unter den Waffen“

Kanonier

KASTNER I

Karl

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.63

Musketier

KASTNER II.

Karl

III. Grenadier-Regiment

Nr.19

KIEFER

Justin

Nr.91 „Unter den Waffen“?

Dragoner

KLEEHAMMER

Joseph

II. Dragoner-Regiment

Nr.45

Trompeter

KNOBLOCH

Alois

II. Dragoner-Regiment

Nr.44

Dragoner

KNOBLOCH

Wilhelm

II. Dragoner-Regiment

Nr.46

Kanoner

KOTTLER

Georg

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.64

KOTTLER

Joseph

Nr.78 „Unter den Waffen“

KRAUS

Valerian

Nr.79 „Unter den Waffen“

Gefreiter

LUTZ

August

Feld-Artillerie-Regiment

Nr.50

Kanonier

LUTZ

Dionis

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.65

Kanonier

LUTZ

Lukas

Feld-Artillerie-Regiment

Nr.53

Kanonier

LUTZ I

Johannes

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.66

?

LUTZ II.

Johannes

IV. Infant.-Regiment

Nr.31

Feld.Tel.

MEDER

Basilius

Nr.89 „Unter den Waffen“?

Dragoner

MEDER

Bernhard

II. Dragoner-Regiment

Nr.47

Musketier

MEDER

Mathias

III. Grenadier-Regiment

Nr.20

Musketier

MEDER

Pius ---?

III. Grenadier-Regiment

Nr.21

Trompeter

MERKLINGER

Anton

Feld-Artillerie-Regiment

Nr.51

?

MERKLINGER

Johannes

IV. Infant.-Regiment

Nr.32

Kanonier

MÜLLER

Franz

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.67

Feldwebel

NAGEL

Lorenz

II. Grenadier-Regiment

Nr.8

?

RAUB

?

IV.Infant.-Regiment

Nr.33

Hauboist

RAUB

Nikolaus

II. Grenadier-Regiment

Nr.11

Dragoner

RAUB I.

Leopold

I. Leib-Dragoner-Regiment

Nr.40

Kanonier

REIK

Lukas

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.68

Kanonier

SCHÄFER

Max

Feld-Artillerie-Regiment

Nr.54

Grenadier

SCHÄFER I.

Leopold

Leib-Grenadier-Regiment

Nr.4

Grenadier

SCHÄFER II.

Leopold

IV. Infant.-Regiment

Nr.34

SCHAUB

Joseph

Nr.84 „Unter den Waffen“

Dragoner

SCHAUB

Karl

II. Dragoner-Regiment

Nr.48

Sergeant

SCHICK

Joseph

I. Leib-Dragoner-Regiment

Nr.39

?

SCHNEPF

SCHNEPF

Bernhard

Nr.90 „Unter den Waffen“

SCHNEPF

Fidel

Nr.82 „Unter den Waffen“

SCHNEPF

Josef

Nr.83 „Unter den Waffen“

?

SCHNEPF

Joseph

V. Infant.-Regiment

Nr.37

Pionier

SCHNEPF

Karl Ludwig

Pionier-Batallion

Nr.71

?

SCHNEPF

Leopold

Leib-Grenadier-Regiment

Nr.5

SCHRAFT

Franz Anton

Nr.80 „Unter den Waffen“

SCHRAFT

Joseph

Nr.81 „Unter den Waffen“

Gefreiter

SPÄTH

Friedrich

IV. Infant.-Regiment

Nr.26

Musketier

SPÄTH

Vinzens

III. Grenadier-Regiment

Nr.22

Dragoner

SPÄTH

Vitus

I. Leib-Dragoner-Regiment

Nr.41

?

UNSER

?

IV. Infant.-Regiment

Nr.35

Trompeter

UNSER

Andreas

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.59

Gefreiter

UNSER

Jakob

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.58

UNSER

Karl Ludwig

Nr.85 “Unter den Waffen“

UNSER

Lorenz

Nr.92 „Unter den Waffen“?

Unteroffizier

UNSER

Valentin

II. Dragoner-Regiment

Nr.43

Musketier

WESSBECHER

?

V. Infant.-Regiment

Nr.38

Unteroffizier

WESSBECHER

Clemens

II. Dragoner-Regiment

Nr.42

Obergefreiter

WESSBECHER

Paul

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.57

Musketier

WESSBECHER

Tobias

III. Grenadier-Regiment

Nr.23

Trainsoldat

WESTERMANN

Johannes

III. Grenadier-Regiment

Nr.24

Pionier

ZIRNHELD

Georg

Pionier-Batallion

Nr.72

ZITTEL

Franz

Nr.86 „Unter den Waffen“

Füssilier

ZITTEL

Georg

Leib-Grenadier-Regiment, 9.Kp.

Nr.6 „verwundet den 18.Dezember 1870 bei Nuits“, schw. Verwundung (Schuss in den Oberschenkel)

ZITTEL

Justin

Nr.87 „Unter den Waffen“

Kanonier

ZITTEL

Michael

Festungs-Artillerie-Batallion

Nr.69

ZITTEL

Rafael?

Nr.88 „Unter den Waffen“

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

ADAM

Karl

05.12.1885 Muggensturm

23.03.1916 Wytschaete

Preuß.R.I.R. Nr.213, 10.Kp.

Gefallen, Kriegsgräberstätte Werviq-Sud, Frankr., Block 3, Grab 386

ADAM

Mathias

*

Gefreiter

BAUMSTARK

Josef

20.11.xx Muggensturm

Gefallen

BRAND

Johann

Musketier

DAHRINGER

Albert

23.10.xx Muggensturm

01.08.1917

Gefallen, Kriegsgräberstätte Vladslo, Belgien, Block 3, Grab 1829

DAHRINGER

Franz Josef

**

DAHRINGER

Hermann

DAHRINGER

Josef

15.02.xx Muggensturm

Gefallen

Reservist

DAHRINGER

Karl

01.02.1889 Muggensturm

10.04.1915 Notre-Dame-de-Lorette

Bad.I.R.Nr.111, 3.Kp.

Selbstmord (Brust, dch. G.G.), Landwirt, Bahnarbeiter, led.

Oberjäger

DAHRINGER

Tobias

Muggensturm

Preuß.R.Jäg.Btl. Nr.24, 1.Kp.

Gefallen

Musketier

GERLACH

Karl

13.08.1892 Muggensturm

26.08.1914 St. Benoit

Bad.I.R.Nr.142, 7.Kp.

Vermisst, offenbar auf dem Schlachtfeld gefallen, Taglöhner, led.

Gefreiter

GNEHM

Franz Josef

Muggensturm

Bad.R.I.R. Nr.240, 5.Kp.

Gefallen

Unteroffizier d. Landwehr

GÖTZMANN

Franz

03.07.1886 Muggensturm

01.07.1916 La Boisselle

Bad.R.I.R. Nr.110, 1.Kp.

*** Gefallen (dch. I.G.), Fabrikarbeiter, verh., 2 K., EK II

HEIZMANN

Karl

Musketier

HENKENSCHUH

Otto Friedrich

16.02.1893 Karlsruhe

10.05.1915 Bellewaarde Ferme

Württ.R.I.R. Nr.247, 3.Kp.

Gefallen (Kopfschuss), Schlosser, led., w. Rastatt, Kriegsgräberstätte Langemark, Belgien, „Kameradengrab“

Reservist

HERTWECK

Josef

24.01.1891 Muggensturm

09.09.1914 Nossoncourt

Preuß.Füs.R. Nr.40, 4.Kp.

Gefallen (dch. Brust- und Kopfschuss), Schreiner, led.

HORNUNG

Albert

04.04.xx Muggensturm

Gefallen

HORNUNG

Alois

18.03.xx Muggensturm

Gefallen

HORNUNG

August

15.01.1894 Muggensturm

Gefallen

HORNUNG

Karl

Ldst.mann

HORNUNG

Karl Friedrich

16.06.1881 Muggensturm

22.06.1916 Champagne, Kanonenberg

Bad.Gren.R. Nr.110, 3.Kp.

Gefallen (dch. Verschüttung), Landwirt, verw., 4 K.

Infanterist d. Reserve

HORNUNG

Paul

12.04.1889 Muggensturm

02.06.1916 Douaumont

15.bayr.I.R., 4.Kp.

Vermisst, Maschinenschlosser, led., w. München

JÖRGER

Friedrich

14.08.xx Muggensturm

Gefallen

KAPPLER

Franz

Muggensturm

Preuß.I.R. Nr.165, 3.Kp.

Gefallen

KAPPLER

Josef

Muggensturm

Hess.R.I.R. Nr.118, MG-Kp.

Gefallen

Unteroffizier

KAPPLER

Otto

31.07.xx Muggensturm

Tödlich verunglückt

KNÖRR

Albert

Muggensturm

Königsberg, Festungs-Hauptlazarett

Preuß.I.R. Nr.166, 1.Kp.

Inf. Verwundung

KNÖRR

Valentin

18.11.1884 Muggensturm

Gefallen

Gefreiter

KÖNIG

Jakob

22.04.1886 Muggensturm

Gefallen

Sergeant

KOTTLER

Wilhelm

12.09.1890 Muggensturm

Preuß.R.I.R. Nr.205, 10.Kp.

Vermisst

KUNZ

Hermann

LAUFER

Franz Josef

LUTZ

Friedrich

Muggensturm

Kriegslaz. 2

Bad.Fußart.R. Nr.14, Ers.Btl., 5.Batt.

Inf. Krankheit

Krank.träger

MEDER

Anton

21.05.xx Muggensturm

Gefallen

MEDER

Franz

04.03.1896 Muggensturm

Gefallen

MÜLLER

Franz Josef

MÜLLER

Karl

RAUB

Franz

11.01.xx Muggensturm

Gefallen

RAUB

Hugo

01.04.xx Muggensturm

Vermisst

Reservist

RAUB

Josef

13.07.1887 Muggensturm

19.08.1914 Vallerysthal

Preuß.Füs.R. Nr.40, 7.Kp.

Gefallen, Landw. Gehilfe, led.

RAUB

Max

Muggensturm

Reserve- Feldlaz. 19

Preuß.R.I.R. Nr.257, 9.Kp.

Inf. Verwundung

RAUB

Wilhelm

Musketier, Kriegsfreiw.

SATTLER

Ottmar

06.10.1889 Muggensturm

18.12.1914 Ablain

Bad.I.R.Nr.111, 6.Kp.

Gefallen (Kopf und Brust, dch. Granatsplitter), Bankbeamter, led.

Gefreiter

SCHÄFER

Bertold Berthold

13.11.1892 Muggensturm

25.08.1914 St. Barbe

Bad.I.R.Nr.170, 11.Kp.

Gefallen, Eisendreher, led.

Unteroffizier

SCHÄFER

Engelbert

12.05.xx Muggensturm

Gefallen

SCHÄFER

Karl

SCHICK

Josef

04.01.xx Muggensturm

Gefallen

SCHNEPF

Albert

Muggensturm

****

Gefreiter

SCHNEPF

Emil

19.04.xx Muggensturm

Gefallen

SCHRÖER

Max

SEYFRIED

Otto

SPÄTH

Albert

Kanonier

SPÄTH

Otto

Muggensturm

21.04.1917 a. d. Aisne

Bad.F.A.R. Nr.30, 6.Batt.

Gefallen, Kriegsgräberstätte Aussonce, Frankreich, Block 1, Grab 135

SPÄTH

Stefan

STOLBER

Josef

Musketier

STOLL

Josef

25.11.1894 Muggensturm

21.05.1915 Notre-Dame-de-Lorette

Bad.I.R.Nr.111, 2.Kp.

Gefallen, Taglöhner, led.

Sergeant

UNSER

Franz Xaver

29.03.1891 Muggensturm

07.10.1918 Fays-Wald

Preuß.Füs.R. Nr.40, 8.Kp.

Gefallen (A.G., Kopfschuss), Maler, verh., w. Kuppenheim, EK II, Bad.SMVM

UNSER

Heinrich

11.08.xx Muggensturm

Gefallen

Reservist

UNSER

Josef

07.04.1889 Muggensturm

23.08.1914 Feldlazarett 6 des XIV.A.K.

Preuß.Füs.R. Nr.40, 11.Kp.

Inf. Verwundung (Bauch, dch. I.G.), Metzger, led., Kriegsgräberstätte Lafrimbolle, Frankr., „Kameradengrab“

UNSER

Otto

Ldst.mann

UNSER

Simon

09.05.1879 Muggensturm

25.09.1918

Bad.Ers.I.R. Nr.28, 9.Kp.

Vermisst, Friseur, verh., 1 K., EK II

Arm.soldat

UNSER

Wilhelm

Arm.Btl.Nr.78, 3.Kp.

Gefallen

WEINBRECHT

Wilhelm

Reservist

WESSBECHER

Franz

01.06.1887 Muggensturm

26.02.1915 Fricourt

Bad.R.I.R. Nr.110, 3.Kp.

Gefallen (Bauchschuss), Fabrikarbeiter, led.

Unteroffizier d. Reserve

WESSBECHER

Josef

02.05.1887 Muggensturm

07.11.1914

Bad.I.R.Nr.142, 7.Kp.

Vermisst, Fabrikarbeiter, led.

Reservist

ZITTEL

Arthur

26.08.1889 Muggensturm

10.10.1914 Lievin

Bad.I.R.Nr.142, 10.Kp.

Gefallen (dch. Kopfschuss), Kaufmann, led., w. Mannheim

ZITTEL

Franz

Unteroffizier

ZITTEL

Ludwig

23.04.1886 Muggensturm

Gefallen

Anmerkungen:
* Wahrscheinlich ist damit der am 11.04.1878 in Sulzbach (heute ein Teil von Malsch)
geborene Matthias Adam gemeint, der laut Preußischer Verlustliste Nr. 851 vom 06.06.1917
infolge einer Krankheit verstorben war.
** Möglicherweise ist damit der in Muggensturm gebürtige Landsturmmann Josef Dahringer aus
der 6.Kompanie des 1.Hannoverschen Infanterie-Regiments 74 gemeint, der laut der
Regimentsgeschichte seit dem 28.07.1916 als vermisst galt.
*** Der Name Franz Götzmann steht zweimal auf der Tafel, ein zweiter Gefallener mit diesem
Namen konnte jedoch nicht identifiziert werden.
**** Es gibt zwei im Ersten Weltkrieg gefallene Muggensturmer namens Albert Schnepf:
Albert Schnepf, Reservist in der 9.Kompanie des Hohenzollernschen Füsilier-Regiments Nr.40,
geboren am 28.03.1891 in Muggensturm, lediger Bäckergehilfe, wohnhaft in Muggensturm, seit
dem 19.08.1914 bei Hommert zunächst als vermisst, dann als gefallen gemeldet.
Albert Schnepf, Reservist in der 7.Kompanie des Badischen Infanterie-Regiments Nr.142,
geboren am 28.04.1890 in Muggensturm, lediger Metzger, wohnhaft in Muggensturm, vermisst
seit dem 23.09.1914 bei Flirey, vom Amtsgericht Rastatt 1920 für tot erklärt.
In Ernst Schneiders Dorfgeschichte, herausgegeben 1985, taucht der Name auch zweimal auf.
Siehe zudem: http://www.denkmalprojekt.org/2012/muggensturm_1. Weltkriegu2_ba-wue.html (zuletzt
abgerufen am 05.07.2020)
Zu den Toten des Zweiten Weltkriegs siehe auch den Beitrag in:
http://www.denkmalprojekt.org/2012/muggensturm_1. Weltkriegu2_ba-wue.html (zuletzt abgerufen am
10.07.2020)
Ergänzungen in Rot: Angaben v. a. in entsprechenden Verlustlisten bei genalogy.net und in
Kriegsstammrollen im GLA Karlsruhe
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: 10.07.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2020 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten