Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hertefeld, Stadt Nauen, Landkreis Havelland, Brandenburg

PLZ 14641

Namen von zwei Gefallenen des Ersten Weltkriegs auf Gedenktafel in Königshorst. Namen und Daten von Gefallenen aus Archiven.

Inschriften:

Tafel 1. Weltkrieg

Den Heldentod fürs Vaterland
starben im Weltkrieg
1914-1918
aus dem Kirchspiel Königshorst:

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Matrose

DOBER

Hermann

Hertefeld, Nauen

10.10.1918
in Kiel

gest. an Krankheit, lt. o.V.L

Landstm.

GRASS

Wladislaus

23.06.1900
Harmni

22.11.1918
im Res. Laz. I in Brandenburg/H.

FAR 3

in Königshorst beurk., dort nicht auf Gedenktafel

Musk.

MALENZ

Reinhold

13.12.1898
Hertefeld, Osthavelland

05.07.1917

lt. o.V.L., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

RADZIN

Peter

auf Gedenktafel in Königshorst

Gren.

SCHRANZ

Wilhelm

Hertefeld, Osthavelland

1915
im Garnis. Laz. Gleiwitz

2./1.Gde. Regt.z.F.

in o.V.L. vom 22.09.1915 an Krankheit gest. gemeldet

ZENK

Karl

auf Gedenktafel in Königshorst

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obgefr.

BORN

Karl

16.06.1912
Nauen

28.02.1944
in Niemick

war bei 3./Pz. Gren. Regt. 28, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Potylicz / Potelitsch - Ukraine

Uffz.

BUCHLEITNER

Josef

12.02.1907
Linz, Ob. Donau

10.07.1941
im Res. Laz. VII in Wien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wien-Zentralfriedhof Gruppe 97.

Feldw.

PIEL

Ewald

15.08.1915
Julijewka - Ukraine

05.10.1944
in Mazedonien (nördl. Veles)

war bei 14./Pz. Regt. 21, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Prilep - Mazedonien

Gefr.

RAMBUSCHECK

Walter

17.02.1907 Rolandshorst

08.11.1943
im Feldlaz. 269 in Tossno - Ostfront

aus Hertefeld-Rolandshorst, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Solobugowka - Russland

Ob. Schütze

SDRODELNY

Wilhelm

16.08.1916
Paulsdorf, Oberschlesien

11.10.1941
in Dimitrowsk bei Orel (San.Kp.2/10 mot. H.V.Pl.)

in Königshorst beurkundet, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Kursk - Russland

Hertefeld ist ein sehr kleiner Ort ohne Denkmal, Kirche und Friedhof. Die Kirche im größeren Nachbarort
Königshorst war für Hertefeld zuständig (heute im Kreis Ostprignitz-Ruppin gelegen). Auf der Gedenktafel
des 1. Weltkriegs in dieser Kirche befinden sich zwei Namen aus Hertefeld. Sie werden hier mit Namen
aus dem Sterberegister und den offiziellen Verlustlisten (o.V.L.) ergänzt.
Die Namen der Kriegsopfer des 2. Weltkriegs aus Hertefeld wurden im Ort nie gesammelt. Sie werden
hier zum ersten Mal aus dem Sterberegister, den Todeserklärungen der Vermissten, dem Kirchenbuch
und den Todesanzeigen zusammengetragen.
Diese Liste wird nicht vollständig sein, da nicht jede Familie ihre vermissten Angehörigen für tot erklären
ließ und Berufssoldaten im Stationierungsort und Verstorbene in deutschen Lazaretten im Ort des
Lazaretts beurkundet wurden. Angaben zu weiteren Kriegsopfern werden gesucht.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de/graebersuche).

Datum der Abschrift: 01.07.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de
Foto © 2020 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten