Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Angern, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

PLZ 39326

Denkmal 1. Weltkrieg hinter der Kirche, Stele mit Inschrift umringt von Gedenk-Grabsteinen in Form des Eisernern Kreuzes mit den Namen der Gefallenen; Allgemeiner Gedenkstein für Kriegsopfer am Dorfplatz; Gedenktafeln 1813-1871 aus der Kirche; Soldatengrab; allgemeiner Kriegsopfer Gedenkstein (separater Beitrag)


Inschriften:

Denkmal:
1914-1919
Sei getreu bis an den Tod.

Tafel 1815:
Mit Gott für König und Vaterland 1813.
Aus diesem Kirchspiel starb für König und Vaterland
(Namen)

Tafel 1866-1871:
Den Tod für König und Vaterland starben aus Angern:
(Namen)
Sanft ruhe Ihre Asche in fremden Landen! Joh.16/22

Soldatengrab:
Nur Erinnern öffnet den Weg zur Bewältigung der Vergangenheit und damit den Weg zur Versöhnung der Menschen.
Zum Kriegsende sind in Angern gefallen
(Namen)
Den Toten zum Gedenken und uns Lebenden zur Mahnung

Namen der Gefallenen:

1813-1815:

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

KRULL

Joh. Peter

16.06.1815 bei Ligni

WOLTER

Joh. Daniel

bei Hochstraten

1866-1871

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Kürassier

DODTENHOFF

Ludwig

Angern

16.08.1870 bei Vionville

ruht auf einer Kriegsgräberstätte in Frankreich

FINKE

Andr.

03.07.1866 bei Königgrätz

HARM

Christian

07.08.1866 im Lazarett zu Dürrenholz bei Mähren

SCHÜLER

Andreas

06.08.1870 bei Wörth

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

…..GR

Willi

1915

Pion. Batl. 4

AHL

Ludw.

26.01.1871

06.05.1916 in Russland

Stab 37 Inf. Div.

ALBERTS

Karl

06.07.1874

21.06.1915 in Angern

Ldst. Inf. Bat. 19

BEHME ?

Fritz

??.03.18??

??.05.1917 Halberstadt

Fuss. Art. Regt.

BINDEMANN

Fritz

15.09.1880

23.10.1918 verm. in Frankreich

Feld. Art. Regt. 72

Wehrmann

BLUME

Otto

09.10.1879

04.04.1915 Argonnen

Landw. Inf. Regt. 26

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye – Frankreich

EHRECKE

Heinr.

31.06.1894

03.10.1915 bei Loos

Inf. Regt. 153

FERL

Ernst

08.11.1899

06.09.1918

Inf. Regt. 72

FINKE

Karl

19.02.1891

30.03.1916 in Frankreich

Inf. Regt. 22

FLÜGGE

Gustav

15.02.1895

14.03.1915 in Russland

Inf. Regt. 21

GERECKE

Paul

24.09.1882

24.04.1916 in Frankreich

Inf. Regt. 26

Wachtm.

HARM

Erich

1896

04.12.1914 … ? Erfurt

Feld Art. Rgt. (Nr.?)

HARM

Fritz

18.09.1892

20.09.1914 in Frankreich

Inf. Regt. 26

Musketier

HERMS

Ewald

10.03.1898

10.04.1918 in Frankreich

Inf. Regt. 360

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lambersart – Frankr.

HERMS

Wilh.

18.04.1896

14.10.1915 bei Loos

Inf. Regt. 155

KATZENELLENBOGEN

Albert

19.06.1881

21.03.1916 in Russland

Res. Inf. Regt. 227

Ob. Jäg.

KEESE

Otto

01.01.18?1

19.10.1917 Ob….?

Res. Jäger Batl. 21

KERSTEN

Ernst

02.12.1897

07.06.1917 in Flandern

Inf. Regt. 26

KLEINHANS

Gottfried

??.01.18?1

07.06.1915 verm. Lorettohöhe

Inf. Regt. 26

KLEINHANS

Otto

04.05.1894

??.05.1915 in den Karpaten

Gard. Füs. Regt.

Unteroffizier

KÖHRS

Fritz

01.05.1892

28.07.1916 an der Somme

Masch. Gew. Komp. Inf Rt. 26

KÖPPE

Willi

11.07.1881

16.07.1916 an der Somme

Feld. Art. Regt. 40

Off. Stellv.

KRAMER

Arthur

06.04.1918

Feld. Art. Regt. 28 ?

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nampcel – Frankr.

LEHMANN

Karl

16.07.1892

24.12.1916 in Rumänien

Inf. Regt. 171

LEUFFERT

Wilhelm

09.03.1891

16.03.1915 in den Karpaten

Garde Füs. Regt.

LINDEKUGEL

Alb.

11.01.1881

10.06.1917 in Flandern

Inf. Regt. 165

Unteroffizier

MIRECKE

Otto

07.03.1896

26.09.1916 verm. Somme

Inf. Regt. 26

Gefreiter

MÜLLER

Aug.

31.12.1891

13.10.1914 in Frankreich

Hus. Regt. 10

MÜLLER

Aug.

14.11.1886

28.04.1918 in Frankreich

Feld. Art. Regt. 233

MÜLLER

Fritz

04.12.1889

14.07.1916 an der Somme

Inf. Regt. 165

NEUBAUER

Karl

17.07.1880

17.07.1918 Laz. Stuttgart

Inf. Regt. 72

POGGENSEE

Fritz

27.10.1895

13.10.1915 in den Vogesen

Inf. Regt. 187

REIHER

Fritz

02.04.1894

28.06.1916 in Frankreich

Grnd. Regt. 110

ROLOFF

Karl

14.09.1895

15.08.1917 verm. in Frankreich

Inf. Regt. 26

Hornist

ROSENBAUM

Karl

11.11.1897

11.04.1918 an der Somme

Inf. Regt. 85

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bray-sur-Somme

SCHLEE

Karl

??.02.18??

15.10.1914 ?

Gard. Grnd. Regt. Elisabeth

Inschrift Name SCHLEEE

V. Feldw.

SCHULZ

Fritz

??.03.1891

??.05.1916 in Frankreich

Inf. Regt. 26

SCHULZ

Willi

02.05.1893

09.08.1915 in Russland

Inf. Regt. 83

SCHULZE

Karl

19.08.1891

07.11.1918 Mons Belgien

Feld. Art. Regt. 4

Unteroffizier

SCHULZE

Otto

1888

18.10.1914 in Frankreich

??tk. Garde Gren. Rgt.

THEUERKAUF

Friedr.

06.11.1880

18.08.1915 verm. Lorettohöhe

Inf. Regt. 72

Fw. Off. Asp.

THEUERKAUF

Oscar

05.06.1892

14.10.1914 in Arras

Masch. Gew. Komp. Inf. Regt. 26

Einj. Freiw. Gefr.

THEUERKAUF

Werner

09.09.1893

07.06.1915 Laz. Tarnow

Inf. Regt. 117

Kanonier

TROJAHN

Fritz

06.02.1898

13.10.1918 Laz. Stenay

Ldw. Fuss Art. Bat. 63

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye – Frankreich

Pionier

TROJAHN

Karl

15.03.1893

29.06.1915 bei Lens

Pion. Batl. 4

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lens-Sallaumines - Frankreich

Unteroffizier

WEBER

Wilh.

12.06.1884

22.10.1914 in Flandern

Res. Inf. Regt. 26

WINGE

Fritz

01.11.1892

18.03.1916 in Frankreich

Inf. Regt. 132

Unteroffizier

WOLTER

Adolf ?

30.08.1891

1918 ? verm. in Frankreich

MGK Inf. Regt. 17

2. Weltkrieg (Soldatengrab)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Soldat

BAUMGÄRTEL

Gottfried

24.04.1922

13.04.1945

Soldat

BÜDSWINSER

Hans

26.07.1922

13.04.1945

Soldat

HARTWIG

Karl-Ernst

21.09.1924

13.04.1945

Soldat

HENSEL

Gerhard

01.07.1922

13.04.1945

Soldat

NIEMÖLLER

Heinz

15.05.1906

13.04.1945

Soldat

SCHÜLER

Wilhelm

27.05.1927

13.04.1945

Soldat

URBAN

Erwin

18.01.1913

13.04.1945

Die Denkmal Anlage für die Gefallenen des 1. Weltkriegs liegt versteckt hinter der Kirche und ist nur auf schmalen Pfaden um die Kirche herum zu erreichen. Die ganze Anlage ist vom Bewuchs freigehalten, aber die Inschriften sind schon sehr verwittert. Mindestens ein Stein fehlt schon ganz und ein Name ist gar nicht mehr zu entziffern und bei einem anderen bestehen Unsicherheiten. Bei den kleiner geschriebenen anderen Daten sind mehr unlesbare Stellen oder Unsicherheiten. Ursprünglich waren vor den Kreuzen jeweils Umfriedungen und das Ganze als Gedenk-Gräber angelegt. Diese Umfriedungen sind entfernt worden.
Die Namen der Gefallenen des 2. Weltkriegs sind im Ort nie gesammelt worden. Die 1945 vor Ort gefallenen im Soldatengrab sind nicht beim VdK gelistet. Dort ist ein weiterer unbekannter Soldat bestattet, gefallen am 13.04.1945. Über dem Eingang der Kirche befindet sich ein Epitaph für Generalmajor Christoph Daniel von der Schulembourg, gestorben am 10.04.1732.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.01.2016

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2016 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten