Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Lehnitz, Stadt Oranienburg, Landkreis Oberhavel, Brandenburg

PLZ 16515

Mahnmal für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft an der Friedrich-Wolf-Straße/Ecke Friedrich-Wolf-Platz. In der unmittelbaren Nachkriegszeit war es für die „Opfer des Faschismus“ errichtet worden, wurde 1990 jedoch umgewidmet. Es hat keine Namen.
Gegenüber diesem Mahnmal steht ein Gedenkstein zur Erinnerung an die 1953 in den USA vollzogene Hinrichtung des Ehepaares Ethel und Julius Rosenberg, die 1951 wegen Rüstungsspionage für die Sowjetunion verurteilt worden waren.

Inschriften:

Den Opfern von Kriegen und Gewaltherrschaft
--------
In Memoriam Ethel und Julius Rosenberg
1953

Namen der Gefallenen:

Namen der Opfer

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ROSENBERG

Ethel, geb. Greenglass

28. September 1915

19. Juni 1953

Verurteilt und hingerichtet wegen Atomspionage

ROSENBERG

Julius

12. Mai 1918

19. Juni 1953

Verurteilt und hingerichtet wegen Atomspionage

Datum der Abschrift: 8. August 2015

Beitrag von: Olof v. Randow
Foto © 2015 Elgar Rausch

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten