Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Storkau, Stadt Tangermünde, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39590

Denkmal 1. Weltkrieg aus gemauerten Natursteinen an Straßenkreuzung mit später davorgestellter Gedenkplatte für die Opfer des 2. Weltkriegs (ohne Namen); Gedenktafeln, Gedenkblatt und Epitaph für Kriegsteilnehmer in der Kirche

Inschriften:

Denkmal:
Gedenken der Gefallenen Helden im Weltkrieg 1914-1918

Denkmal Gedenkstein
:
1939-1945. 50 Mill. Tote mahnen

Epitaph 1740-1763:
Denckmaal der Liebe und Ehren dem Hochwohlgebohrnen Herrn, Herrn Hans George Woldeck von Arneburg. Sr: König Majestät in Preussen hochbestalt gewesenen Generalmajor und Cheff eines Regiments Cuirassiers, Ritter des Ordens pour le Merite, Erb-Lehn-und Gerichts-Herrn auf Storckow,
Armin und Rohrbeck, etc: der gebohren 16ten April 1712 und gestorben 14ten Januarii1785 abends um 8 Uhr an einer langwierigen Gicht-Krankheit. Nach dem er dem König:hauße über 40 Jahr die treuesten und ersprießlichsten Dienste geleistet auch allen drey Schlesischen Feldzügen zur Zufriedenheit seines großen Königes und Nutz des Vater-Landes rühmlich beygewohnet und also 72 Jahr und acht Monat auf dieser Welt gelebet. Setzet die Hinterlaßene Höchst betrübte Witwe Frau Louise Margaretha von Beville mit welcher der Wohlseelige über 36 Jahr, in der vergnügtesten Ehe gelebet, und und mit Ihr zwey Söhne und fünf Töchter gezeuget, von denen ein Sohn und vier Töchter dem Vater in die Ewigkeit vorangegangen. Der eine Sohn und die eine Tochter, nebst der bekümmerten Gemahlin, beweinen und ehren die theure Asche. Seelig sind die Todten die in den Herrn sterben. Offb:14V.13

Tafel 1806-1815:
Am 3ten März 1827 endete sein Leben zu Berlin an der Brustwasser –sucht der Königs Preußische Hauptmann a. D. und erste Expedient bei dem dortigen Polizei Präsidio Ernst Wilhelm Heinrich Woldeck von Arneburg, geb.: zu Storkau den 13ten August 1791. Von dem Jahre 1803 – 1806 diente er in dem Infanterie Regimente Prinz Ferdinand von Preußen, u. machte bei demselben die Schlacht bei Auerstädt mit, von 1808 – 1815 stand er bei dem Kolbergischen Infanterie Regimente, focht bei demselben rühmlichst in dem Befreiungskriege 1813, wo er den Schlachten von Gross Görschen, Bautzen, Gross Beern, u. Dennewitz, und den Gefechten bei Wittenberg, Halle, Colditz, u. Sigersdorf beiwohnte, für bewiesene Tapferkeit das eiserne Kreuz zweiter Classe u. den russischen St. Annen Orden dritter Classe erhielt, u. für sein Vaterland in der Schlacht bei Dennewitz blutete, was ihn nöthigte späterhin die Militair dienste zu verlassen, u. in das Civil über zu gehen.

Tafel 1. Weltkrieg:
Im Weltkrieg starben aus der Gemeinde Storkau den Heldentod (Namen) Niemand hat größere Liebe denn die, dass er sein Leben lasset für seine Freunde.

Namen der Gefallenen:

1740-1763 (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Generalmajor

WOLDECK VON ARNEBURG

Hans George

16.04.1712

14.01.1785

Chef eines Kürassier Regiments

1806-1815 (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hauptmann

WOLDECK VON ARNEBURG

Ernst Wilhelm Heinrich

13.08.1791 zu Storkau

03.03.1827 zu Berlin

Inf. Regt. Prinz Ferdinand, und Kolbergisches Inf. Regt.

1803-1806 Schlacht bei Auerstädt, 1808-1815 Schlachten v. Gr. Görschen, Bautzen, Gr. Beern, Dennewitz, Gefechte Wittenberg, Halle, Colditz, EK II., St. Annen Orden III. Kl, verwundet bei Dennewitz

1848-1871 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

CURDTS

Wilhelm

31.01.1822

22.02.1896

1.Garde Regt. z. Fuß

Teilnehmer an den Unruhen 1848 – 1851,beim 2. Garde Landw. Regt.

LANGBERG

Wilhelm

24.08.1847

07.04.1911

4.Garde Regt. z. Fuß

Teilnehmer an Schlachten im Feldzuge 1870/71 St. Privat-Beaumont-Sedan-Montmedy-Paris-Stains le Bourget

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Musk.

BEESE

Wilh.

14.10.1918 gest. in Stendal

Musk.

BORSTEL

Wilh.

02.04.1917 gef. an der Westfront

Gefr.

BRUCHMÜLLER

Hugo

10.04.1917 gest. in Wilna

Musk.

GRÜNSCH

Friedr.

02.04.1917 gef. bei Carvin

Untfz.

SCHÖNE

Max

19.03.1918 gef. bei Bouvancourt

Untfz.

SEWEKOW

Herm.

04.10.1915 gef. im Argonnenwald

Schütze

THÜRNAGEL

Fried.

01.11.1918 gef. bei Merly

Gefr.

ZACHARIAS

Otto

12.03.1918 gef. an der Westfront

Die Gedenktafeln und das Gedenkblatt sind auf dem Boden der Kirche gelagert und in schlechtem Zustand. Dort befinden sich weitere sehr alte Holztafeln die nicht mehr zu entziffern sind. Im Kirchenraum hängt eine weitere Tafel für den Hauptmann Alexander Friedrich Georg Ferdinand Woldeck von Arneburg, geboren am 09.10.1799, gestorben am 08.03.1845.

Datum der Abschrift: 01.10.2013

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2013 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten