Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Stechow, Gemeinde Stechow-Ferchesar, Landkreis Havelland, Brandenburg

PLZ 14715

Denkmal 1. Weltkrieg aus gemauerten Natursteinen mit eingelassener Namenstafel und gekrönt von einem Eisernen Kreuz, davor Aufgang und Mauern aus Natursteinen. - Mehrere Gedenktafeln in der Kirche

Inschriften:

Denkmal:
Unseren gefallenen Helden, die dankbare Gemeinde Stechow 1914 1918
Tafel 1745:
In der Schlacht von Soor am 30.09.1745 starb den Heldentod für seinen König der Obristlieutenant im Regt. Gendarmes, Christoph Friedrich von Bredow, Herr zu Stechow und Wagenitz. Als Führer des Regts. Gendarmes hatte er sich bereits im ersten schlesischen Kriege die volle Anerkennung Friedrichs des Großen erworben. Er war Mitkämpfer bei Hohenfriedberg.
Tafel 1815:
Für König und Vaterland starben 1813 bis 1815 aus der Gemeinde zu Stechow
Tafel 1. Weltkrieg:
Für König und Vaterland starben im Weltkrieg 1914-1918 aus der Gemeinde Stechow den Heldentod (Namen) Ehre ihrem Andenken!
Tafel 2. Weltkrieg: Den Gefallenen 1939-1945 (Namen) Psalm 90,12.

Namen der Gefallenen:

2. Schlesischer Krieg (1744-1745)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obrist-Leutnant

BREDOW

Christoph Friedrich von

30.09.1745 in der Schlacht von Soor

Regt. Gendarmes

Herr zu Stechow und Wagenitz

1813-15

Dienstgrad

Name

Vorname

Mq.

FRIEDRICH

Andreas

F.

GUTHAN

Andreas

F.

STAHLBERG

Christian

Lw.

STEIN

Ludwig

1.Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BÖTTCHER

Max

 

17.08.1915 in Warschau

Res. Inf. Regt. 8

 

 

BREDOW

Karl von

 

09.08.1914 in Belgien

Drag. Regt. 4

Major

BREDOW

Kuno von

11.03.1867 Bötzow

08.09.1914 in der Marne Schlacht (bei Normee)

 

nur auf Gedenkstein, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Connantre - Frankreich

 

BUSSE

Max

 

19.12.1914 in Polen

Res. Inf. Regt. 35

 

 

DODT

Eduard

 

11.09.1916 bei Kowno - Russland

Schütz. Regt. 87

 

 

DÖHRING

Paul

 

26.10.1914 an der Iser

Füs. Regt. 35

 

 

FEHLOW

Otto

 

14.02.1916 in der Champagne

Füs. Regt. 35

 

 

FREHLE

Karl

 

23.09.1914 in Nord Frankreich b. Atis

Landw. Inf. Regt. 35

 

 

HERZSPRUNG

Paul

 

25.04.1917 im Lazarett Schneidemühl

Inf. Regt. 20

 

 

HOPPE

Ewald

 

27.09.1915 in der Champagne

Füs. Regt. 35

 

 

IDLER

Wilhelm

 

30.05.1915 in Galizien

Inf. Regt. 270

 

 

KÖHLER

Paul

 

26.03.1918 an der Somme

Gren. Regt.  12

 

Kanonier

LANGE

Wilhelm

 

01.04.1918 in Frankreich

Artillerie Regt. 16

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Quentin - Frankreich

 

MANGELSDORF

Otto

 

14.10.1918 in Nord Frankreich

Inf. Reg. 167

 

 

PAPROTH

Otto

 

01.08.1917 vermisst in Flandern

Ers. Res. Regt. 1

 

 

PAPROTH

Robert

 

28.09.1917 vermisst in Flandern

Inf. Reg. 451

 

Grenadier

REINICKE

Paul

 

12.12.1916 im Klosterlazarett Longnyon

Gren. Regt. 12

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Longuyon - Frankreich

 

SCHULZE

Fritz

 

11.05.1915 in Polen

Inf. Regt. 6

 

 

SLUPSKI

Adolf

 

23.07.1918

Inf. Regt. 52

 

Gefreiter

STAHLBERG

Otto

 

19.08.1916 an der Somme

1. Gard. Regt.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BARTLODZIE

Stanislaus

BARTLODZIE

Wladimir

BLÖSS

Richard

BLÜMBACH

Reinhold

BÖHM

Alfred

Oberleutnant

BREDOW

Hans Joachim von

12.05.1922 Stechow

17.08.1944 westl. Schaulen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schaulen / Siauliai - Litauen

DRÖMER

Julius

DÜSEKOW

Willi

FOLLACK

Martin

FREHLE

Paul

GRÜNWALD

Günter

GRÜNWALD

Otto

HORST

Lothar

JARNERT

Paul

Gefreiter

KRIEG

Hermann

11.04.1915 Stechow

15.09.1939 bei Brest-Litowsk

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mlawka - Polen

LIESICKE

Gerhard

NESTROY

Fritz

Wachtmeister

NESTROY

Karl Heinz

15.10.1921 Mögelin

16.08.1944 Mietel

Kriegsgrab bei Mietel - Polen

PRIEBE

Werner

REINICKE

Ewald

RUPPIN

Walter

SCHMIDT

Walter

SCHULTZE

Martin

Kraftfahrer

SPLINTER

Wilfried

03.04.1925 Berlin

23.10.1943

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kassel

STÄDICKE

Franz

30.04.1913

19.08.1944

zusätzliche Daten von Familiengrab

Obergefreiter

STÄDICKE

Paul

26.12.1921 Stechow

27.11.1944 Kisbagyon

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Budaörs - Ungarn

WEGWERTH

Erwin

WEGWERTH

Kurt

WENICKE

Otto

ZAHN

Ernst

Für die im 1. Weltkrieg gefallenen Karl und Kuno von Bredow wurden im Kirchhof Gedenk-Feldsteine aufgestellt. Dort ist auch der Generalleutnant Paul von Bredow unter einem dritten Feldstein bestattet, geboren am 25.10.1847, gestorben am 10.07.1915 in Stechow.
In der Kirche befindet sich eine weitere Gedenktafel mit der Inschrift:
„In dieser Kirche ruhen Ernst Karl Gustav Dietrich v. Bredow , geb. 1755, gest. 1810, Herr zu Stechow und Lochow, Leutnant im Hus. Regt. von Ziethen, und sein Sohn Ernst Karl Samuel von Bredow, geb. 1777, gest. 1825, Herr zu Stechow und Lochow, Landin u. Kriele, Rittmeister im Kurmärkischen Landwehr-Regt.“
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund für Kriegsgräberfürsorge: (www.volksbund.de)

Datum der Abschrift: 01.03.2014

Beitrag von: R. Krukenberg
Foto © 2014 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten