Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Paulinenaue, Landkreis Havelland, Brandenburg

PLZ 14641

Denkmal 1. Weltkrieg in Form einer Stele gekrönt von einem Eisernen Kreuz mit allgemeiner Widmung; Gedenken 2. Weltkrieg durch beigestellte Holzkreuze in Form von Eisernen Kreuzen; Soldatengrab mit zusätzlichem Gedenken

Inschriften:

Denkmal:
Zum Gedenken der Gefallenen des Weltkrieges 1914-1918

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Unteroffizier

BODDIN

Adolf

17.04.1915 bei Lombartzyde

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo– Belgien, zuletzt gemeldet in Berlin-Reinickendorf

Oberjäger

CORNELIUS

Ernst

12.06.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vignemont - Frankreich

HERRENKIND

Otto

vermisst

Postangestellter

Musketier

KÄDING

Otto

30.06.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Romagne-sous Montfaucon - Frankreich

PERLITZ

Richard

Ribbeck

1917

Bahnarbeiter Paulinenaue

SCHWARZ

Otto

1916

aus Lindholzfarm, Todesmeldung 01.08.1916

SZYMANIAK

Joseph

1915

WERNERS

Hermann

vermisst

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

ARMBRUST

Ewald

20.03.1921 Paulinenaue

22.02.1943 Kukujewa bei Orel

Infanterie

Kriegsgrab bei Altuchowo / Bolchow - Russland

BAUMBACH

Axel

Leutnant

BEUG

Hans J.

03.06.1924

Ende 1944 im Ärmelkanal

Flieger

BEWER

Erich

05.10.1925

Lettland

BREMER

Teo

24.10.1911

Rumänien vermisst

BRENNECKE

Heinz

05.06.1920

Ostpreussen

Gedenken auf Soldatengrab W. Weber

Schütze

CZERNIAK

Alex

08.06.1923 Greifswald

22.08.1944 Bruteni

Kriegsgrab bei Bruteni - Lettland

Oberschütze

DEGEN

Siegfried

26.12.1920 Paulinenaue

19.12.1942 Pogalkinob. Welikije Luki

Infanterie

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh - Russland

Obergefreiter

FALK

Paul

08.01.1920 Paulinenaue

03.03.1943 Prudowskoje

Kriegsgrab bei Shisdra - Rußland

FETT

Alfred

01.06.1923

FRANKE

Hermann

Gefreiter

FREESE

Werner

09.01.1922Plänitz

11.10.1943 bei Saporoshje

Infanterie

GEUE

Karl

03.02.1924

Obergefreiter

GRABAU

Walter

13.03.1920

04.09.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Oberfeldwebel

GRANZOW

Franz

07.09.1906 Nackel

26.03.1946 Kriegsgef. Lager Riga - Lettland

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Riga verzeichne

GRANZOW

Friedrich

29.04.1924

Leutnant

GREULICH

Klaus W.

18.10.1923

27.12.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Obergefreiter

HABEL

Erich

06.08.1914 Helenenhof

05.11.1943 Kertsch – Krim - Ukraine

Gedenken auf Soldatengrab W. Weber, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sewastopol

Jäger

HABEL

Hans

10.04.1913 Helenenhof

03.03.1948 Kriegsgef. Lager Murmansk

Gedenken auf Soldatengrab W. Weber,Kriegsgrab bei Murmansk

JAKOB

Kurt

13.12.1925

04., 05.1945 vermisst

04.1945 zu Hause, auf Weg zur Einheit nach Döberitz vermisst

Stabsgefreiter

JENNRICH

Georg

Vater von W. Freese

Grenadier

KRYSS

Heinz

17.05.1926 Paulinenaue

07.11.1944 Haut Pairot

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly - Frankreich

KUSE

Ernst

08.07.1925

01.10.1944 in Russland vermisst

im Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka vermerkt

Gefreiter

KUSE

Konrad

10.09.1923Damelack

28.12.42 in Russland verunglückt (südl. Cholm)

Fallschirm Pioniere

NSDAP Meldung Archiv Name falsch Kuhn!ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina

Grenadier

MERTINS

Emil

21.10.1911 Josefow

14.07.1943 S.Pietro - Italien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in MottaSt.Anastasia

NÜSE

Helmut

28.01.1925

SCHILLING

Willi

03.12.1914

Unteroffizier

SCHULZE

Hermann

21.01.1921 Paulinenaue

22.02.1943 Ssamoiloff, bei WerchneSchirsky Mois

Panzer

Kriegsgrab bei WerchneSchirokinskij - Rußland

VIERJAHN

Konrad

20.09.1918

01.01.1943 in Stalingrad vermisst

auf Granitblock auf Kriegsgräberstätte Rossoschka geehrt

WEBER

Werner

08.07.1923

14.03.1942 im Lazarett ..…?

verwundet am 08.01.1942. Nach Paulinenaue überführt

Gefreiter

WEIRAUCH

Wilhelm

29.10.1920 Paulinenaue

07.02.1942 Feldlaz. Ljuban - Russland

93. Inf. Div.

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sologubowka

Die Kirche des Ortes wurde erst in den 1930er Jahren errichtet, deshalb befinden sich dort keine Gedenktafeln für ältere Kriege. Gleichzeitig mit der Kirche wurde daneben ein allgemeines Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs errichtet. Dort wurden angeblich keine Namen von Gefallenen angegeben.
Quelle der Namen des 1. Weltkriegs „Heimatzeitung Retzow 1915-1919“, die sicher nicht komplett sind. Im 2. Weltkrieg wurden zum Gedenken der Gefallenen jeweils Holzkreuze in Form eines Eisernen Kreuzes mit den Namen der Gefallenen neben dem Denkmal errichtet. Es wurden mindestens zehn solcher Kreuze aufgestellt, die dann nach 1945 komplett mit dem Denkmal abgerissen wurden. Lesbare Fotos dieser Anlage werden noch gesucht. Die Namen der Gefallenen wurden durch Ortseinwohner und Kopien der örtlichen NSDAP Gefallenenmeldungen rekonstruiert. Der Gefallene im Soldatengrab W. Weber und die usätzlich gedachten H. Habel, E. Habel und H. Brennecke sind Halbbrüder. - Dank für die Quellen und weitere Hilfe an die Herren J. Scholz und K. Weihrauch.
Zusätzliche Informationen in Blau vom www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.03.2014

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de )
Foto © 2014 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten