Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Schönwalde, Stadt Tangerhütte, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39517

Denkmal 1. Weltkrieg, ein aufgerichteter Findling mit angebrachter Namenstafel und gekrönt von einem Adler; später beigestellte Gedenktafel für den 2. Weltkrieg, gekrönt von einem Eisernen Kreuz; Gedenktafeln in der Kirche

Inschriften:

Denkmal 1. Weltkrieg:
Unseren im Weltkrieg gefallenen Helden aus Dankbarkeit gewidmet: Die Gemeinde Schönwalde.
Denkmal 2. Weltkrieg:
Zum Gedenken der Opfer des 2. Weltkrieges 1939 - 1945
Tafel 1870:
Der Mensch denkt, Gott lenkt! Zum Andenken an unseren guten Sohn, Bruder, Schwager,
(Name)
gestorben den Heldentod mit Gott für König u. Vaterland in d. Schlacht b. Beaumont
(Datum)
Tafel 1. Weltkrieg:
Den Heldentod fürs Vaterland starben aus unserer Gemeinde in den Kriegsjahren 1914-1919
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sergt.

BELLING

Johann Friedrich

20.09.1839 i. Schönwalde

30.08.1870 b. Beaumont

1. Magdb. Inf. Reg. Nr. 26 8.Comp.

ruht auf einer Kriegsgräberstätte in Frankreich

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefr.

BORNS

Fritz

29.06.1896

10.06.1917 Bollebecke Flandern

Inf. Reg. 26

Kanonier

BORNS

Rudolf

24.03.1890

30.12.1917 MaubeugeFrankr.

Res. Fuss. Art. Reg. 16

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Le Cateau - Frankreich

Musket.

GRIMM

Wilhelm

02.01.1895

21.09.1915 ParchimorschtschinaRussl.

Res. Inf. Reg. 225

Landwm.

HAVELBERG

Wilhelm

01.02.1878

29.07.1916 OscherslebenLaz.

L. Inf. Reg. 26

Musket

KLEINHANS

Willi

27.04.1895

11.05.1916 Verdun Frankr.

Res. Inf. Reg. 27

Gefr.

KOCH

Otto

19.08.1887

20.11.1914 Munchy au Bois Frankr.

Hus. Reg. 10

Ers. Res.

LINDEKUGEL

Wilhelm

17.09.1883

06.05.1916 DoumontFrankr.

Res. Inf. Reg. 78

Landwm.

SCHMIDT

Wilhelm

26.11.1882

15.03.1915 Argonner Wald Frankr.

L.Inf. Reg. 26

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cheppy - Frankreich

Ers. Res.

SCHRÖDER

Otto

28.01.1887

16.04.1919 Stendal Laz.

Landst. Bat. IV

Ers. Res.

ZIERAU

Otto

26.11.1882

11.02.1917 RimiculSaratRumän.

Res. Inf. Reg. 26

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Gefreiter

GÖRLITZ

Adolf

25.11.1901 Schönwalde

06.12.1944 Zaglavak

Kriegsgrab bei Zaglavak - Montenegro

GROBLER

Otto

Gefreiter

GROBLER

Reinhold

18.06.1923 Schönwalde

07.04.1944 östlich Rakowitschi

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Berjosa - Belarus

Obergefreiter

HAVELBERG

Franz

29.03.1917 Schönwalde

22.10.1941 Höhen nordöstl. Krym

Kriegsgrab bei Warenowka - Rußland

KIEMANN

Wilhelm

20.12.1910

1945 versch.

zusätzliche Daten von Familiengrab

LINDEKUGEL

Willi

1890

06.03.1946 Ketschendorf

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Halbe/Branderburg

MEIER

Willi

MEYER

Willy

Gefreiter

MITTELSTEDT

Helmut

11.01.1922 Schönwalde

25.09.1942 H.V.Pl. Werchny-Akbasch

Kriegsgrab bei Werchn.Akbasch - Rußland

Unteroffizier

MÜLLER

Rudolf

06.12.1911 Schönwalde

02.08.1944Flugpl. Lyck

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Bartossen / Bartosze – Polen verzeichnet

SCHULZE

Herbert

TUSCHER

Paul

Auf der Gedenktafel für den 1870 gefallenen J. F. Belling befindet sich folgendes Gedicht:
Schon zweimal führte, wenn vom Vaterhaus
Du fortgezogen warst zu Kampf u. Strauss,
Dein guter Stern dich heim zum trautem Herde,
Nun aber ist erloschen jener Stern,
Im Tode selbst bleibst du den Deinen fern,
Liegst still gebettet dort in fränkscher Erde.

Dein alter Vater sieht jetzt nimmer dich,
Du fehlst der Mutter, die so inniglich
Die Hände segnend über Dich gebreitet;
Und Bruder, Schwester, samt den Ihren all,
Vermissen deiner lieben Stimme Schall,
Da Gott der Herr es anders hat geleitet.

Doch,_Wie auch noch so gross ist unser Schmerz,
So hebt ein Trost uns dennoch himmelwärts,
Ein Trost und stets der nämliche u. gleiche:
„Dass deine Seele lebt in Himmelsau’n,
Und dass auch du durch deinen Tod halfst bau’n,
Am ein’gengrossen deutschen Kaiser-Reiche!“

Drum schlaf in Frieden, jugendlicher Held!
Ruht auch dein Leib fernen freien Feld,
Gleich dem der andern deiner tapfern Brüder;
Wir denken deiner bis zum Weltgericht,
Bis dass auch uns der Tod das Auge bricht,
Bis wir uns alle seh’n im Himmel wieder!


Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.06.2013

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2013 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten