Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Plänitz, Stadt Neustadt/Dosse, Landkreis Ostprigniz-Ruppin, Brandenburg

PLZ 16845

Stele, Frontseite Tote des 1. Weltkriegs, Rückseite 2. Weltkrieg; Tafeln in Kirche

Inschriften:

Tafel 1815:
Aus diesem Kirchspiel starben für König und Vaterland

Tafel 1. Weltkrieg:
Für König und Vaterland fielen im Weltkriege 1914–18

Denkmal:
Im Weltkriege 1914 – 18 starben für`s Vaterland aus der Gemeinde Plänitz

Namen der Gefallenen:

1813 - 15

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Mq.

HAHN

Friedrich

19.06.1915 Vayres

Gr.

PLAGEMANN

Johann

16.10.1813 Möckern

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Unteroffizier

BÖHMKE

Wilhelm

02.06.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Belleau - Frankreich

Musketier

GOHLKE

Erich

05.01.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Weißensee - Lettland

Füsl.

GOHLKE

Ernst

31.05.1918

Gef.

GRABOW

Paul

Verm.

Res.

HABERICHTER

Albert

23.07.1916

Ltn.

JESSE

Martin

22.09.1917

Füsl.

SCHULZ

Otto

1917

Grd.

SEEGER

Hermann

22.08.1915

ZIELMANN

Hermann

Verm.

Musk.

ZIELMANN

Wilhelm

03.07.1916

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Unteroffizier

ASMUS

Rudolf

31.03.1905 Plänitz

24.10.1945 Kgf. Lager Riga - Lettland

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Riga verzeichnet

Obergefreiter

BENGS

Herbert

07.11.1910 Bantikow

26.08.1941 Dnjepropetrowsk

Im Gedenkbuch des Friedhofes Charkow – Ukraine verzeichnet

BÖHMKE

Rudi

DAHMS

Erich

Feldwebel

GERICKE

Heinz

23.11.1915 Plänitz

27.02.1945 Peitz- Deutschland

ruht auf der Kriegsgräberstätte Peitz

Soldat

HABERICHTER

Arnold

08.10.1906 Leddin

09.07.1941 Helfaut

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon - Frankreich

HÜSELITZ

Fritz

07.03.1925 Plänitz

06.04.1945

vermisst

KRENZENSKI

Erich von

Schütze

LAUBURG

Willi

14.11.1920 Plänitz

28.01.1942 Nowaja bei Molwotizij

Kriegsgrab bei Nowaja / Demjansk - Rußland

MALTZ

Werner

29.03.1915 Plänitz

01.04.1945 Forst

vermisst

Obersoldat

PLAGEMANN

Werner

02.11.1920 Plänitz

03.07.1942 Jelettijärvi

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla - Finnland

Unteroffizier

PRAUSE

Arthur

04.10.1913 Roennebeck bei Bremen

23.10.1944 Feldlaz. Windau

schwer verwundet vor der Insel Ösel bei Spezial Einsatz, Kriegsgrab bei Ventspils - Lettland

Gefreiter

PRAUSE

Heinz

07.10.1922 Plänitz

30.09.1942 Tschermassowo

Kriegsgrab bei Tschermassowo - Rußland

Grenadier

SCHRÖDER

Martin

18.09.1924 Plänitz

18.07.1943 Dubowaja - Russland

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino

Soldat

STEINBERG

Walter

12.04.1900

02.05.1945 Plänitz

ruht auf dem Friedhof Plänitz

VOLKMANN

Günter

15.01.1909 Wittenberge

Unteroffizier

VOLKMANN

Martin

15.01.1909 Wittenberge

25.12.1944 Borbalaprz - Ungarn

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Szekesfehervar

Gefreiter

WEISS

Bruno

14.02.1921 Sinno

25.08.1942 Wertjatschy bei Stalingrad

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka - Russland

Zusätzliche Informationen in blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de
Weitere Informationen zu Gefallenen 2. Weltkrieg von W. Prause und S. Weiß. Die Zwillingsbrüder Volkmann waren zu Kriegszeiten in Parchim ansässig, aber da in Plänitz aufgewachsen und Eltern weiter hier wohnhaft, kamen sie auf das Denkmal.

Datum der Abschrift: 01.05.2011; Ergänzung 01.01.2013

Beitrag von: Rainer Krukenberg
Foto © 2013 Rainer Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten