Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Tarmow, Gemeinde Fehrbellin, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg

PLZ 16833

Denkmal 1. und 2. Weltkrieg; Gedenktafeln in der Kirche; Grabsteine


Inschriften:

Denkmal, alte Inschrift:
Unsern Helden zur Ehre.
Treue um Treue. Das dankbare Tarmow.
Denkmal, neue Inschrift:
Den Gefallenen zum Gedenken. 1914-1915, 1916-1918, 1939-1945.
Tafel 1813-15:„Aus diesem Kirchspiel starben für König und Vaterland 1813-1815:
Tafel 1870/71:
Es starb für König und Vaterland im Kriege gegen Frankreich 1870-1871. Ehre seinem Andenken!

Namen der Gefallenen:

1813-1815

Dienstgrad

Name

Vorname

Füselier

HEYSE

Joach. Christ.

Füselier

NEZEBAND

Wilhelm

Canonier

RENNEFAHRT

Christian

Musk.

RENNEFAHRT

Joach. Fried.

Füselier

SCHULTZE

Carl Friedr.

1870/71

Name

Vorname

Einheit

HEISE

A. Ch. Hermann

24. Inf. Regim.

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

BEHRENDT

Albert

18.06.1994

06.05.1915

BORCHMANN

Franz

27.02.1880

03.09.1917

GERICKE

Fritz

20.01.1891

02.11.1918

GROTHE

Willy

24.12.1894

1916

KAISER

Hans

25.12.1897

1916

KLINK

Franz

07.10.1892

13.02.1915

KRUGMANN

Siegfried

03.07.1894

17.06.1915

LEMKE

Albert

22.04.1875

11.09.1916

MÄKER

Willy

28.05.1894

17.10.1917

NEISSE

Otto

21.04.1892

1916

NEY

Otto

22.08.1883

23.10.1918

OELKE

Fritz

07.08.1895

19.10.1915

RECKIN

Otto

19.09.1891

12.04.1918

RENNEFARTH

Paul

19.09.1874

21.09.1915

RENNEFARTH

Rudolf

29.11.1876

31.08.1915

SCHWAMPE

Adolf

27.07.1880

06.06.1918

SIEMERT

Helmuth

29.01.1895

25.08.1918

STELLMACHER

Emil

16.03.1895

21.03.1918

STENKEN

Gustav

01.11.1890

05.03.1915

ZESSIN

Albert

27.11.1894

01.08.1915

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Gefreiter

DUWE

Heinz

21.12.1913 Ossettno

23.10.1942 Wertjatschy bei Stalingrad

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka - Russland

Stabsgefreiter

ERSTLING

Gustav

14.11.1917 Tarmow

21.09.1945 St. Medard en Jalles

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berneuil - Frankreich

Obergefreiter

EUE

Heinz

10.06.1913 Tarmow

21.07.1943 Barabaschewka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

FISCHER

Gerhard

04.02.1912

30.04.1945

Nur auf Familiengrab

FLÜGGE

Helmut

17.05.1917

10.01.1942

Oberfeldwebel

FLÜGGE

Werner Helmut Adolf

27.03.1915 Tarmow

03.10.1941 Petruschino - Russland

Ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka

Gefreiter

LANGE

Walter

21.03.1909 Tarmow

12.08.1941 westl. Krasky Klin

Kriegsgrab bei Cholm / Demjansk - Rußland

NEUENDORF

Fritz

17.12.1903

05.01.1943 verm.

NEUMANN

Ernst

29.12.1925

verm.

NEUMANN

Walter

22.06.1914

14.01.1944 verm.

NEUMANN

Willi

06.02.1924

12.03.1944 verm.

Oberfeldwebel

ROHWEDER

Hans

13.02.1912 Altona

16.05.1942 Wesseloje - Ukraine

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

SAFFRAN

Werner

13.01.1920

verm. 04.1945

Obergrenadier

STELLMACHER

Fritz

26.06.1923 Tarmow

26.03.1944 Ternowka

Kriegsgrab bei Tarnowka / Nikolajew - Ukraine

STELLMACHER

Walter

15.08.1921

01.01.1944 verm. in Bogorodizk , Gorodischtsche bei Poltawa

Im Gedenkbuch des Friedhofes Rshew – Russland vermerkt

TREDER

Wilhelm

04.05.1908

Verm. 22.07.1944

TRICK

Kurt

30.07.1912

00.12.1944 verm. in Russland

Im Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka vermerkt

ZESSIN

Alfred

05.12.1902

1944 vermisst

ZESSIN

Hans

26.10.1919 Neuruppin

Auf der Kriegsgräberstätte Rossoschka – Rußland vermerkt

Leutnant

ZIETZ

Heinz

20.01.1913 Lübs

07.06.1944 Saumur

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pornichet - Frankreich

2. Weltkrieg (alte Grabsteine)

Name

Vorname

Geburtsdatum

Bemerkungen

GROTHE

Willy

24.12.1894

Grabsteinabschrift

LEMPKE

Albert

22.4.1875

Grabsteinabschrift

Das Denkmal wurde 2010 total saniert und umgestaltet (es befand sich in einem sehr schlechten Zustand). Es wurden 2 neue Seitentafeln angebracht mit den Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges. Die alte Widmungsinschrift wurde mit den neuen Tafeln überdeckt. –– Angaben in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge www.volksbund.de

Datum der Abschrift: 01.03.2012

Beitrag von: R. Krukenberg; (alte Grabsteine von K. Bittschier)
Foto © 2012 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten