Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Herzberg, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg

PLZ 16835

Gedenktafel 1815; Denkmal 1. Weltkrieg in Form einer Säule, gekrönt von einem Eisernen Kreuz;
Soldatengrab; Gedenkbuch 2. Weltkrieg, KZ-Opfer-Grab


Inschriften:

Denkmal:
Ihren im Weltkrieg gefallenen Helden zum ehrenden Gedächtnis. Die Gemeinde Herzberg.
Tafel 1815:
Aus diesem Kirchspiel starben für König und Vaterland, im Jahr 1813-15:“
Soldatengrab:
Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Den Opfern von Krieg und Gewalt
KZ Denkmal:
Todesmarsch der Häftlinge des KZ Sachsenhausen im April 1945. Hier ruhen 19 politisch Verfolgte. † Das Ansehen des Gerechten bleibt im Segen, aber der Name der Gottlosen wird verwesen † Sprüche Salomos10,7.“
Gedenkbuch:
Den Opfern von Krieg und Gewalt 1933-1945. Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben

Namen der Gefallenen:

1813-15

Dienstgrad

Name

Vorname

Lwm.

GÖRING

Joh.

Mq.

KRAUSE

Chr.

Can.

KRAUSE

Gottfr.

Lwm.

LAHN

Chr.

Grd.

NEY

Gottfr.

Grd.

NEY

Joh. Fried.

Füs.

SCHLÖTTKE

Chr.

Mq.

SCHWERL

Joh.

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Grd.

BETZIEN

W.

26.05.1899

16.12.1916

Grd.

CHEMNITZ

A.

19.10.1892

24.09.1916 verm.

Grd.

DAHMS

R.

31.10.1886

22.07.1918

Gfr.

ERB

O.

25.01.1895

24.08.1916

Kan.

FIELITZ

H.

17.10.1880

03.11.1914

Ldst.

FLEMMING

O.

11.06.1875

12.06.1918

Vzfw.

GADOW

A.

30.09.1887

21.03.1918

Grd.

GLISSMANN

A.

23.06.1893

29.09.1915

Msk.

GLISSMANN

H.

09.01.1896

04.08.1916

Gfr.

HAASE

P.

17.06.1889

30.10.1914

Utffz.

HAASE

P.

09.11.1889

30.10.1914

Gfr.

HOLZENBURG

W.

16.09.1891

05.03.1914

Msk.

JÄGER

H.

18.09.1885

14.09.1915

Msk.

JAHNKE

W.

21.10.1897

14.06.1918

Utffz.

KABET

E.

03.06.1893

17.06.1915

Utffz.

KÖNIGSBERG

O.

18.09.1898

06.10.1914

Ldst.

KRAUSE

H.

01.11.1884

23.08.1917

Ldm.

KÜGOW

A.

06.11.1886

24.10.1914

E. Res.

KÜGOW

R.

31.08.1884

01.11.1917

Msk.

LAHN

A.

19.07.1893

07.08.1916 verm.

Lt.d.R.

LAHN

M

05.11.1896

04.04.1918

Lt.

MAHLER

H.

01.01.1896

18.07.1916

Grd.

MARKAU

H.

27.06.1887

13.03.1915

E.Res.

NEIE

E.

21.12.1893

31.10.1915

Ldst.

NÖLTE

R.

15.12.1883

12.11.1915

Grd.

ORBAN

R.

02.06.1896

27.07.1916

Ldst.

PETERS

O.

26.11.1896

14.07.1917

Gfr.

RÖHL

K.

22.06.1894

20.05.1914

Kann.

SALZWEDEL

H.

26.01.1892

04.06.1918

Lt.d.R.

SCHIEY

G.

01.12.1893

17.05.1915

Uffz.

SCHLEGEL

H.

10.12.1882

20.06.1918 verm.

Ldst.

SCHNEIDER

R.

09.10.1893

26.10.1918

Grd.

SCHULZ

F.

02.01.1884

220.5.1916 verm.

Sgt.

SOMMERFELD

A.

05.05.1881

19.04.1918

Msk.

SOMMERFELD

P.

11.03.1898

26.04.1918 verm.

Gfr.

SPEERBRECHER

O.

15.01.1892

23.03.1918

Gfr.

STÄRKE

P.

31.01.1897

31.07.1918

Uffz.

STOLZENBERG

H.

25.12.1884

26.07.1917

Msk

STRICKERT

G.

16.01.1887

13.09.1914 verm.

Msk.

UNGER

H.

04.01.1889

24.03.1915

E.Res.

VIELITZ

A.

23.07.1890

30.08.1915

Msk.

WIEDE

H.

28.02.1896

28.06.1918

Ldw.

WILKE

H.

09.11.1889

13.03.1915

Gfr.

WILKE

R.

30.05.1890

02.05.1915

U.B. Heiz.

WINDEL

A.

28.04.1895

09.08.1917

Msk.

WINKELMANN

A.

21.08.1892

11.02.1916 verm.

Gfr.

ZEHMKE

H.

11.04.1893

26.09.1916 verm.

Gfr.

ZIETEN

A.

11.01.1896

10.04.1918

Gfr.

ZIOLKOWSKI

T.

01.09.1885

24.09.1915

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Wachtmeister der Schutzpolizei

BARENTHIN

Siegfried Alexander Arthur

20.07.1905 Herzberg

21.04.1944 in Paris-Clignancourt - Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champigny-St.Andre.

Gefreiter

BARTEL

Heinz Erwin Erich

29.06.1921

15.11.1943 in Finnland (lt. Volksbund 03.11.1943)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Byaasen / Trondheim - Norwegen

Obergefreiter

BECKER

Max

12.01.1917 Wustrau

02.12.1943 5., Feld Lazarett 552

Kriegsgrab bei Kirowograd - Ukraine

Soldat

BLUTKE

Walter

09.11.1920 Herzberg

15.06.1945 in Berlin an Verwundung

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berlin-Tempelhof-Parkfriedhof.

Stabsgefreiter

BÖTTCHER

Gottfried

24.10.1907

07.04.1945 in Dortmund

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dortmund-Kirchderne.

Soldat

BRANDENBURG

Richard

20.03.1919 Herzberg

20.03.1945 in Greifswald

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Greifswald.

Soldat

BREE

Kurt Wolfgang

29.01.1920

23.08.1942 bei Pjatigorsk, UdSSR

Feldwebel

BRUHN

Gustav

05.02.1914 Lindow

05.07.1942 bei Beresowska

Kriegsgrab bei Beresowka / Kastornoje - Rußland

Soldat

BRUX

Otto

22.12.1910

1949 in Russland ?

Soldat

GLAGOW

Erich

bei Stalingrad

Stabsgefreiter

GOTTSCHALK

Reinhold Adolf

12.01.1914 Herzberg

12.02.1943 bei Smerdynia

Kriegsgrab bei Nowinka - Rußland

Soldat

HAACK

Udo Franz Karl

29.03.1927

24.04.1945 in Berlin

Gefreiter

HEISE

Werner Richard

03.01.1922 Radensleben

04.10.1943 bei Saparoshje, UdSSR

Kriegsgrab bei Tomakowka / Saporoshje - Ukraine

Soldat

JAHRMARKT

Paul

28.07.1893

1945 vermisst

Letzter Brief aus Posen

Marine Artillerist

KETTLER

Reinhard

21.06.1927 Herzberg

24.03.1945 in Gotenhafen bei Danzig

Kriegsgrab bei Gdynia - Polen

Gefreiter

KOHLMETZ

Kurt Werner

06.04.1920 Herzberg

07.09.1943 bei Kramatorska, UdSSR

Kriegsgrab bei Kramatorsk - Ukraine

Gefreiter

KOHLMETZ

Otto Fritz

25.04.1921 Herzberg

15.11.1943 bei Lobany, Smolensk, UdSSR

Kriegsgrab bei Wysokoje / Orscha - Belarus

Soldat

KÖPPE

Franz

23.06.1885

00.06.1945 vermisst im Osten

Soldat

KÖPPE

Karl

09.11.1919

00.02.1943 vermisst im Osten

Oberfunker

KÖPPE

Otto

09.02.1912 Wilkersdorf

16.04.1943 Kgf. Lager bei Rjasan

Kriegsgrab bei Rjasan - Rußland

Soldat

KRAUSE

Alfred

13.04.1907 Herzberg

05.05.1945 im Walde Haberg b. Wischatal, 40 km. von Wien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oberwölbling - Österreich

Obergefreiter

KRAUSE

Franz

06.03.1900 Grieben

24.04.1945 in Storkow nach Verwundung getötet

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Storkow/Mark.

Grenadier

KRÜGER

Hermann

19.11.1906 Herzberg

30.03.1944 in Auvere - Estland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Toila - Estland

Soldat

KRÜGER

Hermann

Gefallen UdSSR

Gefreiter

KÜGOW

Richard

04.11.1919 Herzberg

24.06.1941 bei Kobryn

Kriegsgrab bei Rushany - Belarus

Grenadier

KÜGOW

Rudolf Friedrich Ferdinand

03.07.1918 Herzberg

13.05.1940 bei Corbion durch Fliegerbombe

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Obergefreiter

LOSANSKI

Ernst Hermann

13.11.1916 Sandow

16.05.1942 bei Adshim Uschkaj - Krim

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Ukraine

Füsilier

MASERMANN

Erich

05.01.1926 Warlack

10.05.1944 Gumbinnen Lazarett - Ostpreußen

Kriegsgrab in Gusew Neuer Altstädt. Friedhof. - Rußland

Schütze

MASERMANN

Georg

27.05.1921 Warlack

27.09.1942 in der UdSSR

Keine Grab Information beim Volksbund

Soldat

MINIO

Fritz Friedrich

07.6.1905

1944 in Bessarabien vermisst

Soldat

MITTELSTÄDT

Herbert Paul

13.07.1920

22.01.1945 bei Goldap in Ostpreußen

Obergefreiter

MOSER

Fritz Otto Wilhelm

07.01.1913 Lichtenberg

07.01.1946 Kgf. Lager bei Saratow

Kriegsgrab bei Saratow - Rußland

Soldat

NEUMANN

Gottlieb

06.12.1895

01.03.1945 vermisst bei Danzig

Im Gedenkbuch des Friedhofes Danzig / Gdansk vermerkt

Obergefreiter

OTTE

Hermann

23.03.1900 Neu Ferchau

08.04.1945 im Lazarett Pillau - Ostpreussen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pillau / Baltijsk - Russland

Grenadier

PETERS

Erich

19.07.1906 Herzberg

26.04.1944 in Krakau - Polen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krakau / Krakow.

Gefreiter

ROTHACKER

Sigismund Alfred August

03.05.1923 Herzberg

06.01.1944 bei Pogebitschtsch (Klinzy)

Kriegsgrab bei Nemirow - Ukraine

Soldat

SCHILLING

Kurt

12.03.1928 Linde

16.09.1945 im Lazarett von Brünn - Tschechei

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brünn / Brno

Stabsgefreiter

SCHLÄGER

Hermann Alfred

12.01.1914

18.12.1944 bei Frauenburg (Pampali) Lettland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus - Lettland

Obergefreiter

SCHMIDT

Karl

19.06.1911 Neuruppin

26.08.1944 bei Lempice (bei Konopizyn)

Kriegsgrab bei Pomorze / Kujawy - Polen

Soldat

SCHULTZ

Walter

16.02.1904

gefallen

Soldat

SCHULZ

Otto

26.11.1922

00.04.1945 vermisst

Soldat

SCHÜNEMANN

Max

32 Jahre alt

Soldat

STELLMACHER

Rudi

13.10.1925 Griesel

24.04.1945 in Baruth bei Berlin

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Halbe

Soldat

STIELOW

Karl Otto

02.06.1909

19.12.1943 bei Gorjano, Witelsk, UdSSR

Obergefreiter

STOLZENBERG

Heinz

23.03.1924

17.02.1945 nördlich der Shetland-Insen im U-Boot

Im U-Boot-Ehrenmal Kiel Möltenort verzeichnet

Obergefreiter

STRANKOWSKI

Paul

09.09.1913 Seesen

29.12.1941 Höhen südwestl. Kamyschly - Krim

Kriegsgrab bei Werchnesadowoje - Ukraine

Soldat

STRICKER

Erich

12.04.1922

Vermisst

Feldwebel

TAUCHERT

Harald

21.03.1914 Rauthau

25.12.1942 vermisst in Stalingrad

Keine Grab Information beim Volksbund

Gefreiter

TAUCHERT

Hubert

28.11.1919 Rauthau

14.06.1942 bei Sewastopol (Zinnober) Halbinsel Krim - Ukraine

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sewastopol

Soldat

THORMANN

Johannes

10.08.1911 Herzberg

03.05.1945 in russischer Gefangenschaft vermisst

Im Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka vermerkt

Soldat

VIELITZ

Horst Emil August

19.10.1926

11.02.1945 bei Gabelwald in Ostpreußen

Gefreiter

WEISS

Martin

11.11.1900

23.12.1944 bei Argenta, Italien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Costermano – Italien

Soldat

WINDEL

Rudi

21 Jahre alt

Gefreiter

ZERAHN

Wilhelm

12.12.1923 Herzberg

24.03.1944 bei Opotschka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh - Russland

Soldat

ZIETEMANN

Friedrich Karl Rudolf

28.02.1906

02.05.1944 bei Kiew

Verstorben in sowjetischer Kriegsgefangenschaft

2. Weltkrieg (Zivilopfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BETZIEN

Günther

16.05.1938

04.05.1945 in Herzberg

Kind, Durch Spiel mit Handgranate verunglückt

ERB

Minna

1869

03.05.1945

Geb. Brandenburg, Tot aufgefunden in Herzberg

GRÜNBERG

Manfred Klaus

08.04.1944

03.08.1944 in Herzberg

Evakuiertes Kind

HAGEDORN

Brigitta Ilse Christel

24.11.1939

22.11.1943 in Berlin

Bei Bombenangriff verbrannt

HAGEDORN

Emma

30.07.1909

22.11.1943 in Berlin

Bei Bombenangriff verbrannt

HAGEDORN

Erich

12.07.1903

22.11.1943 in Berlin

Durch Bombenangriff veschüttet

HAGEDORN

Marita Ilse

01.09.1938

22.11.1943 in Berlin

Bei Bombenangriff verbrannt

KAISER

Julius

10.10.1868

15.05.1945

Flüchtling, verstorben zwischen Wulkow und Herzberg an Schwäche

KEISDORF

Georg Gustav August

20.08.1872

12.05.1945 in Herzberg

Flüchtling

KETTLER

Minna Auguste

12.02.1878

02.05.1945

geb. Schneider, Flüchtling; verstorben auf der Flucht von Kunow nach Herzberg

KETTLER

Wolfgang Helmut

20.05.1941

02.05.1945

Flüchtling; verstorben auf der Flucht von Kunow nach Herzberg

KINZEL

Günther

01.01.1937

05.05.1945

Flüchtlingskind, Durch Spiel mit Handgranaten verunglückt

KNISPEL

Marie

03.02.1873

14.07.1945 in Herzberg

geb. Schleusner, Flüchtling

MARTEN

Hans Ulrich

09.09.1944

05.02.1945

Flüchtlingskind, verstorben von Briesenhorts, Kreis Landsberg

MICHAELIS

Elisabeth

19.10.1870

21.07.1945 in Herzberg

geb. Jaenke, Flüchtling

MUCH

Martha

12.10.1894

11.07.1945 in Herzberg

geb. Schulz, Flüchtling

PIEME

Louise de

07.06.1857

03.05.1945

Tot aufgefunden in Herzberg

SCHERLING

Heinrich Eduard

30.06.1870

26.02.1945 in Herzberg

Flüchtling

SCHULZ

Martha

26.05.1867

22.07.1945 in Herzberg

Flüchtling

WEIGEL

Paul Johann

05.06.1871

23.04.1945

Selbstmord

WITTMANN

Martha

04.02.1883

28.07.1945 in Herzberg

geb. Pfeiffer, Flüchtling

WOHLGEMUTH

Auguste

14.11.1870

05.05.1945

Flüchtling, Verstorben zwischen Wulkow und Herzberg

WOLFF

Renate Irene Emmi

06.10.1944

08.03.1945 in Herzberg

Flüchtlingskind

sowie ein unbekanntes Flüchtlingskind, geb. 1932, 30.04.1945 erschossen

2. Weltkrieg (ausländische Kriegsopfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ALTSTAETTER

Herbert

24.05.1944

US- Soldat

Über Herzberg abgeschossen

BUTET

Andre

16.11.1893

07.05.1945 in Herzberg

Französischer Soldat

LABUSCHKIN

Michael

06.11.1890

31.07.1944 in Herzberg

Fremdarbeiter

RAMOS

Manuel

24.05.1944

US- Soldat

Über Herzberg abgeschossen

2. Weltkrieg (Soldatengrab)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Soldat

AUER

Mathias

29.04.1945

Rumänischer Soldat

Verstorben durch Tiefflieger-Beschuss zwischen Grieben und Herzberg

Obergefreiter

CRAMMENS

Hans

11.11.1909 Breslau

30.04.1945

In der Herzberger Heide tot aufgefunden

Leutnant

GRILL

Anton

07.10.1906 Zeitz

30.04.1945

In der Herzberger Heide tot aufgefunden

kein Foto

Schütze

KRÜGER

Erich

24.10.1924 Alexanderthal

30.04.1945

In der Herzberger Heide tot aufgefunden

Grenadier

LABUSCHKU

Michael

1945

lt. Volksbund LABUSCHKTU

kein Foto

Gefreiter

MOTONA

Steffen

25.12.1909 Westfalen

30.04.1945

In der Herzberger Heide tot aufgefunden

kein Foto

Soldat

TOLG

Richard

12.01.1910

30.04.1945

In der Herzberger Heide tot aufgefunden

In der Nähe der Kirche befindet sich ein vollständig verwittertes Denkmals in Form einer kleinen Säule, die wahrscheinlich ein 1870/71 Denkmal war.

Die Namenstafeln am Soldatengrab wurden erst im Jahre 2011 angebracht.
In dem Soldatengrab befinden sich auch 24 unbekannte deutsche Soldaten, gefallen im Mai 1945.
Die Namen und Daten in Gedenkbuch, Gedenkstein und Volksbund Gräberliste weichen teils voneinander ab (z.B. MOTONA auf dem Stein = MORZONA im Gedenkbuch mit leicht abweichendem Geburtstag.
Ob der 1944 umgekommene Fremdarbeiter Michael LABUSCHKIN nicht doch der angeblich 1945 gefallene Grenadier Michael LABUSCHKU/LABUSCHKTU ist, könnte durchaus möglich sein.
Um Herzberg sind auch eine unbekannte Anzahl sowjetischer Soldaten gefallen, die später im Nachbarort Schönberg begraben worden sind.
Auf dem Friedhof befindet sich auch eine Gedenkstätte für 19 unbekannte Häftlinge des KZ Sachsenhausen, die in der Gemarkung Herzberg ermordet wurden.

Datum der Abschrift: 01.03.2012

Beitrag von: R. Krukenberg
Foto © 2012 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten