Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Dierberg, Stadt Rheinsberg, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg

PLZ 16835

Gedenktafeln in der Kirche

Inschriften:

1815: „Aus diesem Kirchspiel starben für König und Vaterland:
(Namen)
1870/71: „Gedächtnis Tafel der in den ruhmreichen Feldzuge 1870 bis 1871 gegen Frankreich, aus der Gemeinde Dierberg ehrenvoll gebliebenen und kämpfenden Vaterlands Verteidigern. Es starben den Heldentod:
(Namen)
Es kehrten als Sieger zurück.“
(Namen)
1. Weltkrieg: “Während des Weltkrieges 1914-1918 wurden 60 Väter und Söhne unserer Gemeinde zu Front- und Heimatdienst einberufen.
(Namen)

Nicht heimgekehrt sind:
(Namen)
Dein Wille geschehe.“

Namen der Gefallenen:

1813 - 1815

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

KRUSEMARK

Andreas

28.01.1789

11.04.1814 im Lazarett zu Purbi

6. Kurmarkschen Landwehr Inf. Regt.4. Batt., 1. Komp.

STEINBERG

Christian Friedrich

25.08.1776 in Keller

11.01.1814 zu Groß Schönbeck

6. Kurmarkschen Landwehr Inf. Regt.4. Batt., 1. Komp.

1870/71 (Gefallene)

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

KRAUSEWITZ

Rich.

21.02.1871 im Lazarett zu Nancy

2. Brd. Garde Reg. Nr. 12

STENDEL

Wilh.

18.08.1870 bei St. Privat

2. Garde Reg.

1870/71 (Teilnehmer)

Name

Vorname

Einheit

GIERKE

Christian

2. Posensch. Inf. Regt. Nr. 19

HEISE

August

8. Brd. Inf. Reg. Nr. 64

JOHN

August

Pionier Batl. Nr. 3

KRAUSE

Heinrich

8. Brd. Inf. Reg. Nr. 64

MARKAU

August

6. Brd. Inf. Reg. Nr. 52

MARKAU

Christian

8. Brd. Inf. Reg. Nr. 64

MARKAU

Gustav

3. Reserve Dragoner Reg.

SCHALLEHN

Hermann

8. Brd. Inf. Reg. Nr. 64

STENDEL

Christian

Garde du Kops. Regt.

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Leutnant

BEESKOW

Richard

24 Jahre

16.10.1915 in Serbien

Wehrmann

BUBACH

Hermann

31 Jahre

18.05.1915 in Russland

Oberheizer

DITTMANN

Ernst

21 Jahre

00.11.1916 vermisst bei Ostende

Reservist

FOURMONT

Paul

24 Jahre

02.10.1914 bei Biest , Frankreich

Reservist

GERICKE

Paul

29 Jahre

00.10.1914 vermisst bei Dixmuiden , Belgien

Kanonier

JOHN

Emil

31 Jahre

15.12.1916 bei Beaumont , Frankreich

Gefreiter

LÜDKE

Otto

28 Jahre

20.09.1916 in Russland

Gefreiter

LUNGFIEL

Albert

20 Jahre

17.08.1918 bei Chassemy , Frankreich

Reservist

MARKAU

Emil

24 Jahre

13.06.1915 bei Lemberg

Musketier

SCHMELL

Ernst

23 Jahre

00.09.1914 vermisst in Frankreich (Vormarsch)

Reservist

SCHMOHL

Georg

27 Jahre

19.03.1915 bei Nouvron , Frankreich

Es existierte ein Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkrieges vor der Kirche. Dieses wurde nach 1945 umgestoßen und vergraben. Es befindet sich immer noch dort und ein Teil der Steine kann man bei niedrigem Gras zwischen den 2 großen Eichen erkennen.

Datum der Abschrift: 01.04.2012

Beitrag von: R. Krukenberg
Foto © 2012 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten