Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ahrenviöl, Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein

PLZ 25885

54.53,9.21

Ehrenmal für die Gefallenen und Vermissten der Gemeinde Ahrenviöl; Granitstele mit Inschrift und den Namen der Gefallenen des 1. Weltkrieges, davor Findling mit Stahlhelm und gekreuzten Schwertern im Relief und Inschrift zum 2. Weltkrieg eingerahmt von 27 Feldsteinplatten mit den Namen der Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkrieges

Inschriften:


Stele
:
Ahrenviöl errichtete dieses Ehrenmal zum ewigen Andenken in ihre im Kriege 1914 – 1918 gef. u. gest. tapferen Söhne
(Namen)
Sie starben für uns, haben nicht umsonst ihr junges Leben dahingegeben. Die Heimat bewahrt vor der Feinde Gewalt. Unser Dank wird bleiben in allen Zeiten.

Findling:
1939 – 1945
Unsern fürs Vaterland gefallenen u. vermißten Vätern, Söhnen u. Brüdern

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ALBERTSEN

Peter

16.6.1886

3.8.1915 Cholm

BUNTZEN

Hans

5.3.1897

28.12.1921 Ahrenviöl

CARSTENSEN

G. Heinr.

7.11.1890

6.8.1915 Solany

CHRISTIANSEN

Albertus

16.6.1875

24.2.1917 Lille

CLAUSEN

Carsten

30.4.1889

18.4.1916 Verdun

CLAUSEN

Johann

5.10.1888

29.6.1916 Verdun

FEDDERSEN

Johannes

1.8.1891

20.12.1914 Luboez

FEDDERSEN

Peter L.

10.3.1885

16.7.1916 Somme

GLÖE

Johannes

25.1.1885

22.7.1917 Ledegehm

GRÜNBERG

Hermann

18.11.1882

30.9.1918 Cambrai

JOHANNSEN

Thomas

3.10.1890

24.5.1915 Russland

JOHANNSEN

Thomas H.

8.8.1899

2.7.1918 Frankreich

Kanonier

KETELSEN

Anton

18.1.1889

26.6.1916 Laz. Lille

Anton Ketelsen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mangiennes. Endgrablage: Block 6 Grab 380

KÖTHE

Paul

28.6.1887

24.9.1914 Frankreich

KROPP

Adolf

27.7.1889

30.3.1918 St. Quentin

PETERSEN

Christoph

30.10.1888

15.9.1915 Bartose

PETERSEN

H.H. Friedr.

25.9.1871

18.4.1917 Ahrenviölfeld

PETERSEN

Hans

4.1.1887

11.4.1915 Somme Py

PETERSEN

Johannes

23.4.1883

16.10.1916 Somme

THOMSEN

Thomas H.

30.10.1878

12.6.1915 Laz. Rethel

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

1903

Aachen

ALBERTSEN

Willi

12.9.1910

22.8.1944 Rumänien

vermisst

Gefreiter

BUNTZEN

Johannes

21.9.1905 Ahrenviöl

27.5.1943 Alexejewka

Johannes Buntzen wurde noch nicht auf einen vom VdK errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Timoschowka / Orscha – Belarus

Obergrenadier

CARSTENSEN

Christopf

28.4.1924 Ahrenviöl

30.11.1943 Russland, Westausgang Dikowka

Christopf Carstensen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kirowograd überführt worden. Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten.

CARSTENSEN

Mathias

23.3.1908

28.9.1944 Cassino Italien

CARSTENSEN

Peter

29.5.1926

10.7.1944 Italien

CYRIAX

Willi

29.9.1902

Russland

vermisst

Unteroffizier

DEEKE

Johannes

2.3.1908 Ahrenviöl

16.2.1945 Schneidemühl

Nach den vorliegenden Informationen ist Johannes Deeke seit 02.1945 vermisst. Im Gedenkbuch des Friedhofes Stare Czarnowo sind der Name und die persönlichen Daten verzeichnet.

GEHRMAN

...

8.1.1927

25.4.1945 Bischofsheim

vermisst

Obergefreiter

GLASHAGEN

Alfons

17.11.1913

21.10.1943 Russland, Schirnowo

Alfons Glashagen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh. Endgrablage: Block 12 Reihe 22 Grab 1513

GRAUMANN

Willi

5.9.1921

10.6.1944 Russland

HANSEN

August

27.1.1910

10.9.1939 Polen

HANSEN

Claus

1.10.1923

28.1.1945

HANSEN

Heinrich

5.8....

25.11.1943 Schleswig

Gefreiter

HANSEN

Walter

22.7.1925 Ahrenviöl

19.10.1944 Gumbinnen

Walter Hansen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Insterburg / Cernjachovsk. Endgrablage: Block 6 Reihe 11 Grab 829

LORENZEN

Ernst

1.12.1906

März 1945 Ungarn

LORENZEN

Heinrich

14.3.1921

14.3.2945 Italien

Obergefreiter

MIKULE

Bruno

30.9.1920

08.1944

vermisst – Bruno Mikule ist als gefallener Angehöriger der Marine namentlich entweder in dem U-Boot-Ehrenmal Möltenort bei Kiel an einer der Wandtafeln oder im Marineehrenmal in Laboe in einem dort ausliegenden Gedenkbuch verzeichnet. Nur in wenigen Einzelfällen konnten die Gebeine der auf See gefallenen Soldaten geborgen und auf einem Friedhof bestattet werden. In diesen Fällen ist der Name des Betreffenden mit Hinweis auf seine Grablage ebenfalls in der Datenbank des VdK erfasst.

MÖLLER

Claus

31.08.1906

21.1.1942 Russland

Gefreiter

PETERSEN

Heinz W.

5.2.1924 Ahrenviöl

21.1.1945 Mühlhausen

Heinz-Walter Petersen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bergheim. Endgrablage: Block 3 Reihe 1 Grab 31

PETERSEN

Peter

6.2.1917

7.8.1942 Rusland

PETERSEN

Willi

26.8.1915

25.10.1943 Mortomzog (?)

Obergefreiter

RÖH

Heinrich

9.11.1914

15.7.1941 Russland, Ludza

Heinrich Röh wurde noch nicht auf einen vom VdK errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rezekne – Lettland.

Obergefreiter

SIEM

Heinrich

8.4.1908 Flehde

3.1.1943 Charkov Russland

Tod lt. Volksbund: 18.12.1945 in der Kriegsgefangenschaft in Budy b. Charkow – Heinrich Siem ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow (UA). Endgrablage: Block 10 - Unter den Unbekannten

THOMSEN

Peter

4.5.1926

6.6.1944 Italien

Obergefreiter

THOMSEN

Thomas

22.1.1912 Ahrenviöl

2.3.1946 Lager Golowino Russland

Thomas Christian Thomsen wurde noch nicht auf einen vom VdK errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Golowino – Russland

WOHLERT

Hans H.

22.5.1923

Kirow Ural

vermisst

WOHLERT

Heinrich

8.8.1912

Januar 1943 Stalingrad

vermisst

WOLF

Hans

18....1908

Juli 1944 bei Mogilew

vermisst

Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de

Datum der Abschrift: 11.06.2012

Beitrag von: Thorsten Nommensen
Foto © 2012 Thorsten Nommensen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten